Formel 1: Ralf Schumacher outet sich

IDM in Assen: Werbung geht anders

Von Esther Babel
Für alle Veranstaltungen auf dem TT Circuit wird fleissig geworben. Nur für die IDM nicht. IDM-Promoter MotorEvents sucht das klärende Gespräch mit dem Streckenbetreiber.

Auf dem Weg in Richtung Assen stehen bereits an der Autobahn unübersehbar die Werbetafeln für den Moto Cross WM-Lauf, der Ende August in den Niederlanden stattfindet. Biegt man von der Autobahn dann zur TT-Strecke von Assen in Richtung Fahrerlager ab, wird man von der überdimensionalen Werbetafel quer über die Tribüne optisch nahezu erschlagen. British Superbike in Assen 18. bis 20. September ist da zu lesen.

Kommt man am Abend ins Hotel, liegen an der Rezeption die Flyer für den historischen GP am 23. August. Vom Auftritt der IDM hat rund um Assen allerdings noch keiner was mitbekommen. Schon im Vorjahr war den IDM-Teilnehmern vor allem die vielfältige Werbung für die BSB aufgefallen und die dürftigen Zuschauerzahlen am IDM-Sonntag zeugten auch nicht vom intensivem Marketing-Erfolg.

«Natürlich haben wir die BSB-Werbung auch gesehen», erklärt Josef Meier vom IDM-Promoter MotorEvents. «Immerhin haben unsere Partner hier in Assen dieses Jahr aber schon mehr gemacht als im Vorjahr. Wir als Promoter kümmern uns um die Radio-Werbung, die bis ins Ruhrgebiet reicht. Ausserdem werden die Händler unserer in der IDM vertretenen Hersteller mit Plakaten versorgt. Und der Streckenbetreiber hat die IDM in der einen oder anderen Publikation untergebracht.»

Doch die Zusammenarbeit ist noch ziemlich ausbaufähig. Was auch beim Blick auf die Internetseite des Assen Circuit klar wird. Während man auf der Startseite der Strecke direkt Tickets für den GP, die Superbike-WM und die BSB erwerben kann, findet man die IDM erst, wenn man im Menü-Punkt Kalender sucht.

Der IDM-Promoter MotorEvents hat mit den Betreibern von Assen einen Dreijahresvertrag abgeschlossen. Nach 2014 ist die IDM in diesem Jahr also zum zweiten Mal zu Gast, ein dritter Besuch 2016 steht noch aus. «Wegen der Werbung werden wir nochmals mit den Leuten von Assen reden», meint Hofmann. «Das muss besser werden.»

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Dr. Helmut Marko: «Das Update muss greifen»

Von Dr. Helmut Marko
Red Bull-Motorsportberater Dr. Helmut Marko analysiert exklusiv für SPEEDWEEK.com das GP-Wochenende auf dem Silverstone Circuit und spricht auch über die Red Bull Junioren und das anstehende Rennen auf dem Hungaroring.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo. 15.07., 21:25, Motorvision TV
    Superbike: Australian Championship
  • Mo. 15.07., 21:45, ORF Sport+
    Motorsport: European Le Mans Series
  • Mo. 15.07., 22:15, Motorvision TV
    FIM E-Explorer
  • Mo. 15.07., 22:45, Motorvision TV
    FIM Sidecarcross World Championship
  • Mo. 15.07., 23:15, Hamburg 1
    car port
  • Mo. 15.07., 23:40, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship
  • Di. 16.07., 00:30, Eurosport
    Motorsport: Extreme E
  • Di. 16.07., 01:45, ORF Sport+
    Motorsport: European Le Mans Series
  • Di. 16.07., 01:45, Hamburg 1
    car port
  • Di. 16.07., 03:45, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
5