SuperNaked – weniger Nenngeld, Moto3 – kein Titel

Von Esther Babel
IDM
IDM SuperNaked wäre dann auch für Ralf Waldmann günstiger

IDM SuperNaked wäre dann auch für Ralf Waldmann günstiger

Kurz vor den Weihnachtsferien gibt es erste News zu den IDM-Bestimmungen. IDM SuperNaked wird günstiger, Moto3 fährt eventuell mit – aber ohne Titel.

An den endgültigen Regularien der IDM 2016 wird kurz vor dem Jahreswechsel noch fleissig gewerkelt. Die ersten Änderungen kann der IDM-Promoter MotorEvents bereits verkünden. «Für die Teilnehmer der Klasse SuperNaked wird das Nenngeld auf 480,- € bei einem Rennen bzw. auf 550,- € bei zwei Rennen reduziert», erklären die Verantwortlichen. «Eine neue Liste der zugelassenen Motorräder wird demnächst veröffentlicht.»

Eine eigne IDM Moto3 mit Titel und allem drum und dran wird es 2016 nicht geben. Der ADAC, in diesem Jahr für die Nachwuchsklasse verantwortlich, hat sich aus der IDM verabschiedet und macht mit dem Northern Europe Cup sein eigenes Ding. «Aufgrund vieler Nachfragen», schildert der IDM-Promoter, «ob es denn keine Möglichkeit mehr gibt, mit einem Moto3 Fahrzeug bei der IDM teilzunehmen, wenn auch nur zu Trainingszwecken, prüfen wir derzeit die Machbarkeit. Einen „Deutschen Meister“ Titel wird es nicht geben.»

Neues gibt es auch in Sachen Reifenkontingent. Bei allen Klassen mit Reifenlimitierung, wie zum Beispiel die IDM Superbike, gibt es nach einem Rennabbruch bzw. für einen Neustart in der Saison 2016 keine zusätzlichen Reifenaufkleber mehr. Wo man bisher rasch ein paar neuen Reifen, falls genügend Budget vorhanden war, aus dem Regal zog, müssen ab sofort Reifen mit Mepoletten der jeweiligen Veranstaltung benutzt werden.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo. 19.10., 18:40, Motorvision TV
    Tour European Rally Historic
  • Mo. 19.10., 19:05, Motorvision TV
    Tour European Rally Alternative Energy
  • Mo. 19.10., 19:05, Motorvision TV
    Arctic Lapland Rally - Ein Tour European Rally Promo Event
  • Mo. 19.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Mo. 19.10., 19:30, Motorvision TV
    Belgian Rally Cahmpionship
  • Mo. 19.10., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Mo. 19.10., 19:35, SPORT1+
    Motorsport - ADAC GT Masters Magazin
  • Mo. 19.10., 19:35, Motorvision TV
    Belgian Rally Cahmpionship
  • Mo. 19.10., 20:15, DMAX
    Der Geiger - Boss of Big Blocks
  • Mo. 19.10., 20:20, SPORT1+
    Motorsport - Porsche GT Magazin
» zum TV-Programm
7DE