IDM Superbike

Dominik Vincon (BMW): «Ich war eine leichte Beute»

Von - 07.09.2017 11:43

Starkes Qualifying in Oschersleben und trotzdem geringe Punkteausbeute bei Dominik Vincon vom Team BMW Stilgenbauer by WDV Motorsport. Verlust in der Gesamtwertung.

Mit zwei freien Trainings á 30 Minuten war die Zeit in der Motorsportarena Oschersleben begrenzt, um die BMW S1000RR von Dominik Vincon abzustimmen. Als es in das erste Qualifying ging, war die Abstimmung der BMW S1000RR noch nicht ganz perfekt. Vincon setzte daher im Gegensatz zu der Konkurrenz den Qualifyer erst im Abschlusstraining und eroberte Startplatz 4.

«Ich kam im ersten Rennen am Samstagnachmittag nicht ganz optimal weg und war dann in der Menge eingeklemmt, dadurch verlor ich wertvolle Plätze», lautet sein Bericht. «Ich fiel bis auf die neunte Position zurück und hing hinter Luca Grünwald fest. Als ich an ihm vorbei kam, war gleichzeitig der Hinterreifen stark in Mitleidenschaft gezogen worden. Eigentlich konnte ich nur an Luca vorbei, da er einen Fehler machte.» Die achte Position hielt Vincon bis ins Ziel.

Im zweiten Rennen erwischte der Schwabe einen exzellenten Start und bog als Vierter um die erste Kurve. «Leider baute der Hinterreifen nach der Rennhälfte immer mehr ab und ich wurde ein leichtes Opfer für die Kontrahenten», so der BMW-Pilot. «Von Runde zu Runde verlor ich mehr Positionen und landete am Ende leider auf einem für mich enttäuschenden neunten Platz.»

Somit verlor der Knittlinger eine Position im Kampf um die Gesamtwertung und rutschte eine Position von der sechsten auf die siebte Position ab. Bei seinem Heimrennen auf dem Hockenheimring vom 29. September bis 1. Oktober will Vincon die Punkte wieder wettmachen.

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
Vincon vor Grünwald © Manter Vincon vor Grünwald Dominik Vincon und sein ganz persönliches Gridgirl © Manter Dominik Vincon und sein ganz persönliches Gridgirl
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Thema der Woche

Von Günther Wiesinger

Red Bull KTM: Der tiefe Fall von Johann Zarco

Johann Zarco ist ein Rennfahrer mit vielen Stärken, die Selbstkritik gehört nicht dazu. Er schimpfte so lange über KTM, bis den provozierten Österreichern der Geduldsfaden riss.

» weiterlesen

 

TV-Programm

Di. 22.10., 12:30, MDR
Plötzlich Onkel
Di. 22.10., 12:35, Motorvision TV
Truck World
Di. 22.10., 13:50, SPORT1+
SPORT1 News
Di. 22.10., 13:55, Motorvision TV
Motorcycles
Di. 22.10., 15:00, Motorvision TV
Classic
Di. 22.10., 16:00, Eurosport 2
Superbike: Weltmeisterschaft
Di. 22.10., 16:45, Eurosport 2
Superbike: Weltmeisterschaft
Di. 22.10., 17:55, SPORT1+
SPORT1 News
Di. 22.10., 19:15, SPORT1+
SPORT1 News
Di. 22.10., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
zum TV-Programm