IDM Superbike: BMW-Sieg durch Werner Daemen

Von Andreas Gemeinhardt
IDM Superbike
Karl Muggeridge, Werner Daemen und Dario Giuseppetti (v.l.)

Karl Muggeridge, Werner Daemen und Dario Giuseppetti (v.l.)

Werner Daemen bescherte seinem Team alpha Technik Van Zon BMW den Sieg im ersten Lauf der IDM Superbike. Karl Muggeridge wurde Zweiter vor Dario Giuseppetti.
Im ersten Rennen der IDM Superbike auf dem Salzburgring versuchte der Trainingsschnellste Werner Daemen (B/BMW) sofort dem Feld zu enteilen. Dahinter lauerten Karl Muggeridge (AUS/Honda), Martin Bauer (A/KTM), Barry Veneman (B/BMW) und Dario Giuseppetti (D/Ducati) auf ihre Chance. Nach vier Runden setzten sich Daemen und Muggeridge von ihren Verfolgern ab, zu denen inzwischen auch Stefan Nebel (D/KTM) und Philipp Altendorfer (D/BMW) den Anschluss herstellen konnten.

Zur Rennmitte übernahm Veneman den dritten Platz und verschaffte sich einen kleinen Vorsprung auf Giuseppetti uns Altendorfer. Die beiden KTM-Piloten Bauer und Nebel konnten das Tempo an der Spitze nicht mehr mitgehen. Dahinter stritten Roman Stamm (CH/Suzuki), Andreas Meklau (A/Suzuki), Sascha Hommel (D/Yamaha) und Gareth Jones (AUS/Honda) um die Top-10-Platzierungen.

In der zwölften Runde fiel Veneman mit Schaltproblemen bis auf den elften Platz zurück. Meklau und Stamm machten weiter Boden gut und lagen auf den Positionen 5 und 6. Nachdem Altendorfer in der letzten Runde stürzte, erbte Meklau sogar noch den vierten Rang, wurde aber nachträglich aufgrund eines Reglementsverstosses aus der Wertung genommen. An der Spitze tat sich indessen nichts mehr. Werner Daemen gewann am Ende sicher vor Tabellenführer Karl Muggeridge und Dario Giuseppetti.

Titelverteidiger Jörg Teuchert, der gestern im Qualifying per Highsider gestürzt war und sich dabei den dritten und vierten Finger der linken Hand bis auf die Kapsel durchgeschliffen hatte, konnte am Rennen nicht teilnehmen und muss zunächst seine Verletzung auskurieren.

 
Einen ausführlichen Rennbericht vom fünften IDM-Lauf auf dem Salzburgring lesen Sie in der Speedweek-Printausgabe 2010/28, die ab kommenden Dienstag (06.Juli) erhältlich ist.
 

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Hondas MotoGP-Auftritt verkommt zum Problemfall

Günther Wiesinger
Honda wartete sehnsüchtig auf die Rückkehr des sechsfachen MotoGP-Champions Marc Márquez, aber auch dessen Comeback brachte den größten Motorradhersteller der Welt bisher nicht auf die Siegerstraße zurück.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So.. 20.06., 14:30, Hamburg 1
    car port
  • So.. 20.06., 14:35, Motorvision TV
    GT World Challenge Europa 2021
  • So.. 20.06., 14:45, ServusTV Österreich
    Formula 1 Emirates Grand Prix De France 2021
  • So.. 20.06., 14:45, ServusTV
    MotoGP - Liqui Moly Grand Prix von Deutschland
  • So.. 20.06., 14:45, ServusTV Österreich
    MotoGP - Liqui Moly Grand Prix von Deutschland
  • So.. 20.06., 14:50, Schweiz 2
    Formel 1 - GP Frankreich, Rennen
  • So.. 20.06., 15:00, ServusTV Österreich
    Formula 1 Emirates Grand Prix De France 2021
  • So.. 20.06., 15:00, SPORT1+
    Motorsport Live - DTM Trophy
  • So.. 20.06., 15:00, Sport1
    Motorsport Live - DTM Trophy
  • So.. 20.06., 15:25, Motorvision TV
    Repco Supercars Championship 2021
» zum TV-Programm
2DE