Barry Burrell testet für die Britische Meisterschaft

Von Esther Babel
IDM Superbike
Barry Burrell ist wieder zuhause

Barry Burrell ist wieder zuhause

Nach seiner Trennung vom IDM-Team HPC Power Suzuki plant der Brite seine Rückkehr auf die heimischen Rennstrecken.

Auf der Internetplattform der Britischen Superbikemeisterschaft BSB wird berichtet, dass Barry Burrell seinem Ziel, in die BSB zurück zu kehren einen Schritt näher gekommen ist und er vor wenigen Tage mit einer Kawasaki des Teams Quattro Plant Bournemouth auf der Strecke von Oulton Park getestet hat.

In der IDM Superbike konnte Burrell mit der Suzuki GSX R 1000 nicht so recht Fuss fassen. Vor allem der späte Einstieg in die Meisterschaft und der noch spätere Umstieg von den für Burrell vertrauten Pirelli-Reifen auf die für den Briten fremden Reifen von Dunlop, liessen einen durchschlagenden Erfolg vermissen.

Eine Vertragsverlängerung zwischen dem Team HPC Power Suzuki und dem Briten kam für die zweite IDM-Saisonhälfte nicht mehr zustande.

Bei dem Kawasaki-Test drehte Burrell nun 40 Runden in Oulton Park. Teambesitzer Pete Extance ist auf der Suche nach einem Ersatz für den kürzlich ausgeschiedenen Danny Buchan. «Es war ein guter Test», erklärte Burrell. «Es war ein gutes Gefühl, wieder zurück zu kehren und das mit einem der BSB Top-Teams. Das Motorrad hat sich ebenfalls gut angefühlt und wir hatten einen positiven Tag. Ich möchte mich bei Pete herzlich für diese Gelegenheit bedanken. Wir werden sehen, was wir für die restliche Saison noch machen können.»

Das nächste Rennen der MCE Insurance British Superbike Championship findet vom 9. bis zum 11. August in Oulton Park statt. Dann vielleicht wieder mit Barry Burrell.

Mehr über...

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton tobt: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»

Mathias Brunner
​Der Engländer Lewis Hamilton ist aufgebracht: Der Weltmeister nervt sich über Zeitungsberichte, wonach er von Mercedes ein Jahresgehalt von 40 Millionen Pfund fordere. Lewis: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»
» weiterlesen
 

TV-Programm

Do. 09.07., 19:00, Eurosport 2
Motorsport: FIA-Langstrecken-WM
Do. 09.07., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Do. 09.07., 20:15, ServusTV Österreich
P.M. Wissen
Do. 09.07., 20:55, Motorvision TV
Top Speed Classic
Do. 09.07., 20:55, Motorvision TV
Top Speed Classic
Do. 09.07., 21:20, Motorvision TV
Chateaux Impney Hill Climb
Do. 09.07., 21:45, Hamburg 1
car port
Do. 09.07., 22:10, Motorvision TV
Top Speed Classic
Do. 09.07., 23:00, Eurosport
Motorsport: FIA-Langstrecken-WM
Do. 09.07., 23:45, Hamburg 1
car port
» zum TV-Programm