Alt (Yamaha) holt bei IDM in Schleiz zwei Pokale

Von Esther Babel
IDM Superbike
In der IDM Superbike wurde Florian Alt mit der MGM-Yamaha zwei Mal Dritter. Den zweiten Pokal gab es allerdings erst nachträglich nach einem Urteil durch die Rennleitung.

Florian Alt vom IDM Team Yamaha MGM startete auf dem Schleizer Dreieck stark ins Superbike-Wochenende. Das erste Freie Training im Nassen beendete er gerade mal 0,016 Sekunden hinter dem Spitzenreiter auf Platz 2. Beide Qualifyings schloss er insgesamt als Dritter ab. In der Superpole lag der ehemalige Moto2-WM-Fahrer lange auf dem zweiten Rang, bevor er in letzter Sekunde um nur 0,122 Sekunden auf den dritten Rang verdrängt wurde.

Im ersten Lauf konnte der Pilot aus Gummersbach seine Ausgangsposition optimal ausnutzen und lag nach der ersten Runde auf dem zweiten Rang. Im harten Kampf gegen Mathieu Gines büßte Alt jedoch nach 18 anstrengenden Runden eine Position ein und konnte das Tempo des Führungsduos um Marvin Fritz und Gines nicht mehr mitgehen. Er beendete den Lauf als Dritter und war damit zurück auf dem Podest.

Im zweiten Rennen konnte Alt seine Rundenzeiten noch einmal herabschrauben. Dennoch lag er nach der ersten Runde zunächst nur auf dem sechsten Gesamtrang und arbeitete sich schrittweise nach vorn. Alt fuhr zunächst als Vierter ins Ziel. Das Überholmanöver seines Gegners fand nach Beurteilung durch die Rennleitung jedoch unter gelber Flagge statt, was zur Bestrafung führte. Alt rückte damit auf den dritten Platz und brachte dem Team Yamaha MGM damit einen weiteren Pokal nach Hause.

«Das erste Rennen war ein kleiner Kampf, da wir ein leichtes Problem hatten», erklärt Alt. «Zum Glück hat es aber trotzdem zum Podium gereicht. Im zweiten Rennen war es deutlich besser. Das Gefühl vorne war sehr gut. Ich konnte konstant schnelle Runden fahren und diese sogar schneller als wir eigentlich dachten. In der vorletzten Runde habe ich auf der Geraden Jan Halbich überholt, der mich unter gelber Flagge wieder zurück überholt hatte. Er wurde zurückversetzt und letztendlich sind wir zwei Mal Dritter geworden. Einen riesigen Dank an mein Team. Wir haben einen großen Schritt nach vorn gemacht.»

In der Gesamtwertung liegt der 20-Jährige nach fünf von acht Rennveranstaltungen mit 121 Punkten auf dem dritten Platz.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Motorsportsaison 2020: Ein Jahr wie kein anderes

Günther Wiesinger
Nach der Coronasaison 2020 sollten die Motorsport-Events nächstes Jahr pünktlich starten. Die neue Normalität wird aber noch auf sich warten lassen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa. 16.01., 17:30, SWR Fernsehen
    sportarena
  • Sa. 16.01., 17:30, Eurosport 2
    Formel E: FIA-Meisterschaft
  • Sa. 16.01., 17:35, Motorvision TV
    Dakar Series Merzouga Rally 2017
  • Sa. 16.01., 17:45, Hamburg 1
    car port
  • Sa. 16.01., 17:55, ATV
    Bauer sucht Frau
  • Sa. 16.01., 18:00, Das Erste
    Sportschau
  • Sa. 16.01., 18:10, Eurosport 2
    Formel E: FIA-Meisterschaft
  • Sa. 16.01., 18:30, Motorvision TV
    Dakar Series Merzouga Rally 2018
  • Sa. 16.01., 18:30, Das Erste
    Sportschau
  • Sa. 16.01., 18:50, Eurosport 2
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
» zum TV-Programm
7DE