Ex-Weltmeister Bennie Streuer (Suzuki) rast auf Pole

Von Rudi Hagen
IDM Seitenwagen
Bennie Streuer/Gerard Daalhuizen (NL) auf ihrer LCR Suzuki F1 1000 ccm

Bennie Streuer/Gerard Daalhuizen (NL) auf ihrer LCR Suzuki F1 1000 ccm

Bennie Streuer und Beifahrer Gerard Daalhuizen waren beim IDM Auftakt in Oschersleben die Schnellsten in der Seitenwagenklasse. Die Niederländer dominierten sowohl im Training als auch im Qualifying 1.

Am vergangenen Wochenende hatte Bennie Streuer zum Weltmeisterschaftsauftakt in Le Mans mit seinem französischen Beifahrer Kevin Rousseau noch einen bösen Überschlag hinnehmen müssen. Dem niederländisch-französischen Duo war der Antriebsreifen an ihrem 600er-Gespann geplatzt, daher blieben sie dort ohne Punkte.

Körperlich unversehrt trat der Weltmeister von 2015, Bennie Streuer, mit seinem Landsmann Gerard Daalhuizen jetzt in Oschersleben zum Auftakt der diesjährigen IDM Seitenwagen an. Und wie: Streuer/Daalhuizen dominierten die Konkurrenz auf einer 1000er LCR Suzuki nach Belieben. Sowohl im Training als auch in der anschließenden Qualifikation fuhren sie am Freitag Bestzeiten. Sind sie am Samstag im zweiten Qualifying wieder vorne, starten sie am späten Nachmittag (17.10 Uhr) und am Sonntag (16.10 Uhr) von der Pole-Position.

Auf Platz 2 folgten André Kretzer/Björn Bosch (LCR Suzuki) mit einem Abstand von 0.177 sec auf die Führenden. Josef Sattler und Beifahrer Uwe Neubert rasten auf ihrer neuen Adolf RS1 BMW mit einem Rückstand von 0.798 sec auf Rang 3. Team-Chef Rolf Steinhausen, der mit seinen Schützlingen in dieser Saison die Meisterschaft anstrebt, meinte dazu: «Der Kölner Dom wurde auch nicht an einem Tag erbaut.»

Gaststarter Lukas Wissen/Thomas Hofer waren mit einer LCR F1 Yamaha 600 ccm erstaunlich schnell unterwegs. Die Schweizer WM-Fahrer fuhren die fünftschnellste Zeit und blieben dabei 2.667 sec hinter Streuer/Daalhuizen zurück. Jakob Rutz/Marcel Fries (CH), ebenfalls Gaststarter und WM-Teilnehmer, wurden mit ihrer LCR F1 Yamaha 600 ccm Zwölfte im 21er-Feld.

Ergebnisse Qualifying IDM Seitenwagen Oschersleben (D):

1. Bennie Streuer/Gerard Daalhuizen (NL), LCR Suzuki
2. André Kretzer/Björn Bosch (D), LCR Suzuki, 0.177 sec Diff.
3. 35 Josef Sattler/Uwe Neubert (D), Adolf RS1 BMW, 0.798
4. John Smits/Gunter Verbrugge (NL), RCN Yamaha, 1.440
5. Lukas Wyssen/Thomas Hofer (CH), LCR Yamaha 600, 2.667
6. Kees Endeveld/Jeroen Remmé (NL), Adolf RS Kawasaki, 3.817
7. Mike Roscher/Anna Burkard (D/CH), LCR BMW, 3.878
8. Peter Schröder/Denise Werth (CH/D), LCR Suzuki, 3.881
9. Christian Ruppert/Jeroen Schmitz (D/NL), LCR Kawasaki, 4.073
10. Andres Nussbaum/Manuel Hirschi (CH), LCR Suzuki, 4.119
11. Robert Zimmermann/Michael Prudlik (D), LCR Suzuki, 4.789
12. Jakob Rutz/Marcel Fries (CH), LCR Yamaha 600, 5.791
13. Wiggert Kranenburg/Jermaine van Middegaal (NL), RCN Yamaha, 6.334
14. Adam Treasure/Brad Gorrie (AUS), LCR Suzuki, 7.995
15. Hilbert Talens/Werner Wiegers (NL), LCR Yamaha, 8.280
16. Helmut Lingen/Klaus Knobloch (D), LCR Suzuki, 10.021
17. Rogier Weekers/Remco Moes (NL), Windle Suzuki, 10.141
18. Ilse de Haas/Ferry Segers (NL), RCN Yamaha, 15.565
19. Jorden Klok/Gerrit Garretsen (NL), RSR Yamaha, 18.704
20. Patrick Baer/René Linder (CH), LCR Suzuki, 18.709
21. Phillip Croft/Bernd Hegwer (D), RCN Yamaha, 19.169

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton tobt: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»

Mathias Brunner
​Der Engländer Lewis Hamilton ist aufgebracht: Der Weltmeister nervt sich über Zeitungsberichte, wonach er von Mercedes ein Jahresgehalt von 40 Millionen Pfund fordere. Lewis: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»
» weiterlesen
 

TV-Programm

Mo. 06.07., 18:15, Sky Sport HD
Formel 1: Großer Preis von Österreich
Mo. 06.07., 18:15, Sky Sport 1
Formel 1: Großer Preis von Österreich
Mo. 06.07., 18:20, Motorvision TV
Icelandic Formula Off-Road
Mo. 06.07., 18:50, Motorvision TV
Tour European Rally Historic
Mo. 06.07., 19:00, Eurosport 2
Tourenwagen: Weltcup
Mo. 06.07., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Mo. 06.07., 19:15, Motorvision TV
Tour European Rally
Mo. 06.07., 19:30, Sport1
SPORT1 News Live
Mo. 06.07., 19:40, Motorvision TV
Belgian Rally Cahmpionship
Mo. 06.07., 20:15, ServusTV Österreich
Bergwelten
» zum TV-Programm