Nürburgring: Hock/Becker sichern sich Sonntags-Sieg

Von Conny Fulk
IDM Seitenwagen
Kurt Hock und Enrico Becker haben kein Problem mit Regen

Kurt Hock und Enrico Becker haben kein Problem mit Regen

Ungefährdet holen sich Kurt Hock und Enrico Becker im zweiten IDM-Seitenwagen-Rennen den Sieg, dahinter ging es ordentlich zur Sache und Kretzer/Lehnertz vergeben nach drei Drehern Platz 2.

Auch das zweite Seitenwagen-Rennen des Wochenendes wurde bei Regen gestartet. Nach einem gewohnt guten Start setzten sich Hock/Becker an die Spitze. Die Trainingsschnellsten hatten sich schnell einen Vorsprung von über zwei Sekunden herausgefahren. Auch in den nächsten Runden ließ Hock nichts anbrennen, setzte sich systematisch von seinen Verfolgern ab und gab den sicheren Sieg nicht mehr aus der Hand.

Hinter den Führenden waren die Positionen schnell bezogen und die ersten Runden blieben ohne Zweikampf - André Kretzer/ Jens Lehnertz fuhren vor den Gastfahrern Uwe Gürck/Manfred Wechselberger. Das sollte sich allerdings in der sechsten Runde ändern. Denn Kretzer kam ins Rutschen und drehte sich von der Strecke. So erbte Gürck den zweiten Platz.

Aber Kretzer wollte seinen zweiten Platz zurück, arbeitete sich wieder ran und griff an. Doch Gürck hielt entschlossen dagegen, sodass Kretzer viel Mühe hatte, vorbei zu gehen. In der zehnten Runde der nächste Versuch. Diesmal mit etwas zu viel Risiko, denn der Meister von 2013 drehte sich erneut von der Strecke. Diesmal verloren sie viel Zeit und konnten ihre Konkurrenten im Kampf um Rang 2 nicht mehr einholen.

Gürck/ Wechselberger konnten bei ihrem Gaststart erneut einen Podestplatz sichern – diesmal den zweiten Platz.

Sichtlich enttäuscht komplettierten Kretzer/Lehnertz das Podium, ernteten jedoch trotzdem die 20 Punkte vom Zweit-Platzierten, da die Gastfahrer keine Punkte bekommen.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Seltsame Ducati-Politik: Vertreibung von Dovizioso

Günther Wiesinger
Andrea Dovizioso war dreimal Vizeweltmeister, jetzt ist er wieder WM-Zweiter. Aber die Ducati-Manager haben ihn jahrelang abschätzig behandelt. Jetzt haben sie den Salat. Ein würdiger Ersatz fehlt.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do. 24.09., 19:00, Sky Sport 2
    Warm Up
  • Do. 24.09., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Do. 24.09., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Do. 24.09., 20:15, Spiegel TV Wissen
    Auto Motor Party
  • Do. 24.09., 20:55, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do. 24.09., 21:20, Motorvision TV
    Monte Carlo Historic Rally
  • Do. 24.09., 21:45, Hamburg 1
    car port
  • Do. 24.09., 22:10, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do. 24.09., 22:15, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do. 24.09., 22:15, Motorvision TV
    Top Speed Classic
» zum TV-Programm
9DE