IDM Seitenwagen

Sattler/Neubert testen neues BMW-Gespann für die IDM

Von - 04.04.2016 09:00

Geschlagene vier Wochen sind Josef Sattler und Beifahrer Uwe Neubert mit dem Zusammenbau ihres neuen Gespanns im Rückstand. In Most testen die beiden ihre neue BMW.

Das Team Sattler/Neubert wurde 2015 Vizemeister in der IDM-Seitenwagenklasse. Vielerlei technische Probleme führten dazu, nach der Saison von Suzuki auf BMW umzusteigen. Das Ganze ging zeitlich aber nicht ganz reibungslos vonstatten.

«Wir sind mit dem Umbau total verspätet fertig geworden», klagte Josef Sattler gegenüber SPEEDWEEK.com, «wir mussten den neuen BMW-Motor an das LCR-Chassis anpassen und das hat sich extrem lange hingezogen, weil das bestellte Ölsystem nicht rechtzeitig gekommen ist.»

Louis Christen half in seiner Firma in Rheineck im Kanton St. Gallen beim Umbau. Sattler: «Wir haben mit dem Louis die Positionen im Motorrad angepasst mit allem was dazu gehört, Airbox, Ölsystem mit der Trockensumpfschmierung und so weiter. Aber wir sind eben zeitlich in Rückstand geraten, so dass wir das Training nicht wie die anderen in Val de Vienne mitfahren konnten.»

Heute testen Sattler/Neubert das neue Gespann auf dem Autodrom Most in Tschechien. «Wir hoffen, dass alles gut läuft, damit wir in der IDM gut dabei sind», so Sattler, «wir hoffen auch, dass wir in Rijeka im WM-Lauf starten können, wenn die Zeit und das Geld da sind. Wir wären auch liebend gerne in Le Mans beim WM-Start mitgefahren, aber die Zeit war zu knapp.»

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
Josef Sattler/Uwe Neubert sind von Suzuki auf BMW umgestiegen © Hagen Josef Sattler/Uwe Neubert sind von Suzuki auf BMW umgestiegen

weblinks

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Andrea Iannone: Von Fettnäpfchen zu Fettnäpfchen

Von Günther Wiesinger
Nach Öffnung der ebenfalls positiven B-Probe gilt Andrea Iannone als Dopingsünder. Er ist kein Opfer, sondern Täter, ein Betrüger. An einer Sperre wird der Aprilia-Pilot nicht vorbei kommen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Mo. 20.01., 08:45, Motorvision TV
High Octane
Mo. 20.01., 10:15, Hamburg 1
car port
Mo. 20.01., 12:10, Anixe HD
Anixe Motor-Magazin
Mo. 20.01., 12:45, Motorvision TV
On Tour
Mo. 20.01., 15:25, Motorvision TV
Top Speed Classic
Mo. 20.01., 16:15, Hamburg 1
car port
Mo. 20.01., 17:15, ORF Sport+
Jänner Rallye, Highlights aus dem Mühlviertel
Mo. 20.01., 19:00, Puls 4
Café Puls - Das Magazin
Mo. 20.01., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Mo. 20.01., 23:15, Hamburg 1
car port
» zum TV-Programm