Tom Toparis: Aussi-Talent 2020 in der Supersport-WM?

Von Rudi Hagen
IDM Supersport 600

Der Australier Tom Toparis wird 2020 höchstwahrscheinlich in der Supersport-WM fahren. Damit würde der IDM ein großes Talent fehlen.

Tom Toparis hat seine erste Saison in der IDM Supersport 600 hinter sich. Obwohl die Strecken für den Australier neu waren, belegte der 19-jährige Yamaha-Pilot am Ende mit 142 Punkten Platz 5. Allerdings konnte der junge Mann vom niederländischen Team Benro Racing nach Stürzen in Oschersleben und gleich zweimal zum Schluss in Hockenheim trotz großer Qualitäten nicht noch mehr punkten.

Zudem verpasste Toparis den IDM-Durchgang in Assen, da er auch an der Australischen Meisterschaft teilnahm, die er am Ende in Phillip Island dann auch gewann. Zwischendurch machte der talentierte Aussi, der samt Freundin im niederländischen Venlo, dem Stammsitz seines Teams, lebt, wichtige Erfahrungen als Wildcardfahrer in der BSB Supersport in Assen. Unterstützt von Ten Kate fuhr Toparis auf Platz 2 im ersten Rennen, übertrieb es aber in Rennen 2 und stürzte.

Toparis: «Ja, im ersten Rennen lief es total gut für mich, doch im zweiten habe ich mit kalten Reifen einen Fehler gemacht, das war schon enttäuschend. Aber das Wochenende dort war auch eine wichtige Erfahrung für mich. Die Klasse ist ziemlich stark, alle sind ziemlich schnell unterwegs, in Australien geht es vorne nicht so eng zu.»

Auch die IDM habe ihm viel gebracht, sagt der Australier, der den Sprung nach Europa wagte, um zum Lernen und um weiter nach oben zu kommen. «Die IDM war gut für mich, ich habe sehr wichtige Erfahrungen gemacht, neue Rennstrecken und Konkurrenten kennengelernt. Als ich dann nach Australien zurückkehrte, konnte ich davon profitieren.»

Wo die Reise für Tom Toparis 2020 hingehen wird, ist noch nicht ganz klar. Wahrscheinlich wird er mit Benro Racing in der Supersport-WM fahren. Unterschrieben ist aber noch nichts. Toparis: «Egal wo wir fahren, wir wollen vorne mitfahren. Ich werde auch 2020 Vollgas geben.»

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Covid-19: Gedanken zu Lehren aus der Vergangenheit

Von Günther Wiesinger
Wer bis jetzt noch kein Verständnis für die rigorosen Maßnahmen der Regierungen und Behörden zur Covid-19-Eindämmung aufbringt, hat den Ernst der Lage nicht begriffen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Mi. 01.04., 11:35, Motorvision TV
Perfect Ride
Mi. 01.04., 12:00, Eurosport 2
Formel E: FIA-Meisterschaft
Mi. 01.04., 13:05, Motorvision TV
Classic
Mi. 01.04., 14:00, Eurosport 2
Rallye: Rallye Dakar
Mi. 01.04., 14:30, Eurosport 2
Rallye: Rallye Dakar
Mi. 01.04., 15:00, ORF Sport+
Rallye Weltmeisterschaft
Mi. 01.04., 15:50, Motorvision TV
Monster Jam Championship Series
Mi. 01.04., 16:15, ORF Sport+
Formel 1 Grand Prix Italien 1984
Mi. 01.04., 16:15, Hamburg 1
car port
Mi. 01.04., 16:40, Motorvision TV
Top Speed Classic
» zum TV-Programm
113