Janusch Prokop (Kawasaki): Überrascht nach Top-Zeiten

Von Esther Babel
IDM Supersport 600

Der 18-Jährige ist beim IDM Auftakt auf dem Lausitzring auf der Suche nach der Ideallinie fündig geworden. Die Rundenzeiten sind vielversprechend.

Für Janusch Prokop ist es nach einem Kurz-Auftritt im ADAC Junior Cup und der Teilnahme an der Deutschen Rundstrecken Championship 2015 dieses Jahr die erste komplette Saison in der IDM Superstock 600. Im Team Kawasaki Schnock Motorex hat er eine ZX6R übernommen und nach erfolgreichen Testfahrten überzeugt der 18-Jährige auch bei seinem ersten IDM-Einsatz auf dem Lausitzring. Knapp hinter Christian Stange, ebenfalls auf einer Kawasaki unterwegs, positionierte sich der Teenager im zweiten freien Training.

«Schon bei dem Test vor dem IDM-Wochenende habe ich mich mehr mit der Ideallinie beschäftigt als mit allem anderen», erklärt Prokop. «Der Lausitzring ist nicht gerade eine meiner Lieblingsstrecken und es ist auch ziemlich wellig. Aber es läuft ganz gut.» Der Ideallinie näherte sich Prokop schrittweise und steigerte dabei auch unablässig seine Rundenzeiten. «Bei der Schikane vor Start und Ziel fehlt es noch ein wenig», so der IDM-Neueinsteiger. «Ich meine, dass ich da noch schneller kann, aber die Wellen machen es etwas schwierig.»

«Ich war entspannt und locker unterwegs», erklärt Prokop weiter. «Dass die Zeiten dabei rumgekommen sind, hat mich überrascht und freut mich natürlich. So kann ich auch dem Team, das sehr professionell arbeitet, ein positives Feedback geben. Das Moped und ich funktionieren einfach gut zusammen.»

Auch sein Techniker Roman Raschle ist von der Leistung seines Schützlings angetan. «Er ist schon schneller als unser letztjähriger Fahrer Christian von Gunten», schildert der Schweizer. «Roman Stamm ist vor zwei Jahren im Rennen mal eine Zeit von 1.42,7 gefahren. Janosch ist jetzt eine 1.43,9 gefahren. Aber wir haben schon beim Test in Spanien seine Daten mit denen seiner Vorgänger verglichen und sehen, wo sein Potential liegt und er kann es gut umsetzen.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di. 27.10., 18:10, Motorvision TV
    FIM Enduro World Championship
  • Di. 27.10., 18:40, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship
  • Di. 27.10., 19:00, Motorvision TV
    Bike World
  • Di. 27.10., 19:10, Motorvision TV
    Bike World
  • Di. 27.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Di. 27.10., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Di. 27.10., 20:00, Motorvision TV
    GT World Challenge
  • Di. 27.10., 20:01, Eurosport 2
    Motorradsport: FIM-Langstrecken-WM
  • Di. 27.10., 20:55, Motorvision TV
    Formula E Street Racers
  • Di. 27.10., 21:45, Motorvision TV
    Formula E - Specials
» zum TV-Programm
6DE