24h Spa-Francorchamps mit roter Flagge unterbrochen

Von Oliver Müller
Intercontinental GT Challenge
Keine Rennaction: Geparkter Mercedes-AMG GT3 in der Boxengasse von Spa-Francorchamps

Keine Rennaction: Geparkter Mercedes-AMG GT3 in der Boxengasse von Spa-Francorchamps

Beim 24-Stunden-Rennen in Spa-Francorchamps hält die Unterbrechung mit der roten Flagge weiterhin an. Dennoch soll das Rennen wieder aufgenommen werden. Derzeit liegt ein Lamborghini Huracán im Klassement vorne.

Die diesjährige Ausgabe der 24 Stunden von Spa-Francorchamps ist von heftigen Regenfällen überschattet. Überall auf der Strecke herrschen Bedingungen von Aquaplaning und die Sicht der Piloten aus dem Cockpit heraus geht gegen Null. Kurz vor sechs Uhr am heutigen Sonntagmorgen hat die Rennleitung somit (richtigerweise) die rote Flagge gezeigt und das Rennen unterbrochen.

Während seitdem ein Restart im Halbstundentakt nach hinten verschoben wurde, ist mittlerweile klar, dass das Rennen nicht vor 11:30 Uhr wieder aufgenommen wird. Dementsprechend bleiben die Fahrzeuge weiterhin in der Boxengasse geparkt. Es führt der Lamborghini Huracán GT3 von Mirko Bortolotti, Christian Engelhart und Rolf Ineichen (GRT Grasser Racing Team).

Zwischenstand während der Unterbrechung

1. Bortolotti/Engelhart/Ineichen Lamborghini Huracán GT3
2. Jensen/Krognes/Catsburg BMW M6 GT3
3. Bachler/Rizzoli/Ashkanani Porsche 911 GT3 R
4. Molina/Aleshin/Rigon Ferrari 488 GT3
5. Engel/Buurman/Stolz Mercedes-AMG GT3
6. Abril/Schiller/Marciello Mercedes-AMG GT3
7. Bastian/Boguslavskiy/Fraga Mercedes-AMG GT3
8. Christensen/Lietz/Estre Porsche 911 GT3 R
9. Frijns/Müller/Rast Audi R8 LMS
10. Winkelhock/Vervisch/Haase Audi R8 LMS

Mehr über...

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Covid-19: Gedanken zu Lehren aus der Vergangenheit

Von Günther Wiesinger
Wer bis jetzt noch kein Verständnis für die rigorosen Maßnahmen der Regierungen und Behörden zur Covid-19-Eindämmung aufbringt, hat den Ernst der Lage nicht begriffen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Do. 19.03., 11:30, ORF Sport+
Formula E Street Racers
Do. 19.03., 12:35, ORF Sport+
Formel 1
Do. 19.03., 12:35, ORF Sport+
Formel 1 Grand Prix von Österreich, 1. Heimsieg von Niki Lauda 1984, Highlights
Do. 19.03., 13:00, Motorvision TV
Nordschleife
Do. 19.03., 15:10, Motorvision TV
Classic Ride
Do. 19.03., 15:35, Sky Action
Rush - Alles für den Sieg
Do. 19.03., 16:00, Sky Sport 1
Formel 1: Großer Preis von Bahrain
Do. 19.03., 16:00, Sky Sport HD
Formel 1: Großer Preis von Bahrain
Do. 19.03., 18:30, Sport1
SPORT1 News Live
Do. 19.03., 18:50, Motorvision TV
Super Cars
» zum TV-Programm
68