IOEM

Thomas Berghammer: «Trainieren wird überbewertet!»

Von - 12.04.2019 11:32

Ohne mit den Motorrädern einen Meter gefahren zu sein geht Thomas Berghammer in die Rennsaison, trotzdem will der Suzuki-Pilot beim Bergrennen Landshaag den Favoriten ordentlich einheizen.

Bis vor Kurzem stand Thomas Berghammer noch täglich auf Skiern. Während der Wintermonate arbeitet der 33-jährige Salzburger in der Region Dachstein West als privater Schilehrer der Skischule Russbach und versucht vor allem Touristen das Schifahren beizubringen. Da blieb nahezu keine Zeit, seine Motorräder auf die neue Saison vorzubereiten. Erst am vergangenen Wochenende wurde der Motor seiner Suzuki GSX-R1000 der längst überfälligen Motorrevision unterzogen.

«Wenn es sich zeitlich ausgeht, möchte ich vor dem Bergrennen in Landshaag noch schnell in Rijeka oder auf dem Slovakia Ring einige Runden drehen», hoffte der Drittplatzierte der abgelaufenen IOEM Superbike vor wenigen Tagen. Weil die Vorbereitung seiner beiden Motorräder länger als geplant dauerte, machte sich Berghammer ohne einen Meter gefahren zu sein auf den Weg Richtung Mühlviertel. «Trainieren wird überbewertet!»

Berghammer wird bei der 40. Auflage der Traditionsveranstaltung sowohl in der Klasse Superbike, als auch in der Kategorie Superstock 1000 an der Startline stehen. Auch wenn er im Gegensatz zu seinen unmittelbaren Konkurrenten um den Tagessieg einen Trainingsrückstand aufzuweisen hat, will er den beiden Berg-Spezialisten und Favoriten Wolfgang Gammer und Andreas Gangl ordentlich einheizen, hat er doch im Vorjahr die Plätze 4 (Superstock 1000) und 2 (Superbike) belegt.

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Andrea Iannone: Von Fettnäpfchen zu Fettnäpfchen

Von Günther Wiesinger
Nach Öffnung der ebenfalls positiven B-Probe gilt Andrea Iannone als Dopingsünder. Er ist kein Opfer, sondern Täter, ein Betrüger. An einer Sperre wird der Aprilia-Pilot nicht vorbei kommen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Mo. 27.01., 23:15, ServusTV
Sport und Talk aus dem Hangar-7
Mo. 27.01., 23:15, Hamburg 1
car port
Mo. 27.01., 23:30, Motorvision TV
Monster Jam Championship Series
Di. 28.01., 00:00, Anixe HD
Anixe Motor-Magazin
Di. 28.01., 02:45, Motorvision TV
NASCAR University
Di. 28.01., 03:45, Hamburg 1
car port
Di. 28.01., 05:15, Motorvision TV
High Octane
Di. 28.01., 05:15, Hamburg 1
car port
Di. 28.01., 05:30, Puls 4
Café Puls mit PULS 4 News
Di. 28.01., 05:30, Sky Sport 2
Formel 1: Großer Preis von Abu Dhabi
» zum TV-Programm