IOEM Superbike: Roland Resch weiter ungefährdet

Von Helmut Ohner
Roland Resch: Ungeschlagen in der IOEM Superbike

Roland Resch: Ungeschlagen in der IOEM Superbike

Auch auf dem Hungaroring war dem BMW-Piloten Roland Resch der Sieg in der Klasse Superbike nicht zu nehmen. Wolfgang Gammer und Thomas Berghammer kommen auf die Plätze 2 und 3.

Roland Resch ist das Maß aller Dinge in der österreichischen Superbike-Meisterschaft. Auf seiner BMW S1000RR holte sich der Niederösterreicher Laufsieg Nummer 5. Nur technische Probleme wie beim Lauf in Rijeka, wo er bereits nach dem freien Training die Heimreise antreten musste, können den 29-Jährigen momentan vom Siegen abhalten.

Hinter dem Dominator der IOEM Superbike überquerte Wolfgang Gammer als Zweitplatzierter die Ziellinie. «In der Anfangsphase war ich zu verkrampft und habe viel Boden auf Thomas Berghammer verloren. Erst nach einigen Runden habe ich meinen Rhythmus gefunden und konnte rasch auf ihn aufholen. Der zweite Rang ist mehr als ich erwartet habe», so der oberösterreichische BMW-Fahrer

Bis zur fünften von 14 Runden sah es nach einem sicheren zweiten Platz für Thomas Berghammer aus, doch der Suzuki-Pilot verlor plötzlich dramatisch Boden auf den dahinter liegenden Wolfgang Gammer. In der zehnten Runde war es dann soweit, die beiden tauschten die Positionen. «Mir ist schlicht und ergreifend die Kraft ausgegangen. Ich war die letzten 14 Tage krank und das hat sich bemerkbar gemacht.

Ergebnis
1. Roland Resch, BMW, 14 Runden in 26.06,753. 2. Wolfgang Gammer, BMW, 28,481 sec. zur. 3. Thomas Berghammer, Suzuki, +37,212 sec. 4. Michael Richter, Suzuki. 5. Manuel Schleindlhuber, BMW. 6. Alex Fattinger, BMW. Schnellste Runde: Resch in 1.50,671.

ÖM-Stand (nach 6 von 9 Rennen)
1. Resch, 132 Punkte. 2. Berghammer, 117. 3. Gammer, 91. 4. Fattinger, 76. 5. Schleindlhuber, 65. 6. Richter, 44. 7. Andreas Gangl, Suzuki, 29. 8. Harun Akgun (TR), Honda, 21. 9. Mike Wohner, BMW, 19. 10. Christian Wiesinger-Mayr, BMW, 8. 11. Lukas Walchhütter, Honda, 7.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Valentino Rossi hört auf: Ein Abschied mit Wehmut

Günther Wiesinger
Valentino Rossi (42) sagte vor seinem letzten Motorradrennen, er weine nur selten. Aber gestern wischte er so manche Träne weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr.. 26.11., 23:20, Motorvision TV
    New Zealand Jetsprint Championship
  • Sa.. 27.11., 00:45, Hamburg 1
    car port
  • Sa.. 27.11., 02:30, ORF Sport+
    Extreme E Magazin 2021
  • Sa.. 27.11., 02:30, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Sa.. 27.11., 04:15, Hamburg 1
    car port
  • Sa.. 27.11., 04:45, Sky Magazin
    FARID - Magic Unplugged: Sports Edition
  • Sa.. 27.11., 05:10, Motorvision TV
    Classic
  • Sa.. 27.11., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • Sa.. 27.11., 05:15, National Geographic
    Mega-Fabriken
  • Sa.. 27.11., 06:00, ORF Sport+
    silent sports +
» zum TV-Programm
7DE