Jochen Rotter (Suzuki) gewinnt Saisonauftakt-Rennen

Von Helmut Ohner
IOEM
Jochen Rotter setzt auf seiner Suzuki die Siegesserie fort

Jochen Rotter setzt auf seiner Suzuki die Siegesserie fort

Wie bereits im Vorjahr scheint gegen Jochen Rotter kein Kraut gewachsen zu sein. Der Suzuki-Pilot gewann den Auftakt zur IOEM Superstock 600 vor Jakob Furtner und Philipp Steinmayr.

Mit einem ungefährdeten Sieg von Jochen Rotter endete der erste Lauf zur IOEM Superstock 600 auf dem Slovakiaring. Der Titelverteidiger, der schon die Trainingsbestzeit für sich verbuchen konnte, gelang ein perfekter Start und vergrößerte von Runde zu Runde den Vorsprung auf seine Gegner.

«Vor der Veranstaltung war ich mir nicht sicher, ob ich das Rennen wegen meiner Schmerzen im rechten Fuß aushalten werde. Meine Physiotherapeutin hat ganze Arbeit geleistet, dadurch konnte ich über die gesamte Distanz pushen», freute sich der Niederösterreicher über seinen ersten Saisonsieg.

Nach neun Runden trennten den 30-jährigen Suzuki-Piloten vom überraschend stark fahrenden Jakob Furtner, der seine Yamaha gegen eine MV Agusta eingetaucht hatte, über 18 Sekunden. Knapp dahinter platzierten sich die beiden Yamaha-Fahrer Philipp Steinmayr und Josef Engerisser, der im Training einen Sturz zu verzeichnen hatte.

Mit Gerold Gesslbauer und Lukas Walchhütter klassierten sich zwei Newcomer vor dem Vize-Meister Raimund Söllinger. Julian Trummer im Training hinter Rotter und Klemens Pelzl Dritter verzockte sich bei der Reifenwahl. Der junge Steirer setzte auf Intermediates, doch die anfangs feuchte Strecke trocknete rasch ab.

Ergebnis
1. Jochen Rotter, Suzuki, 9 Runden in 20.08,659. 2. Jakob Furtner (D), MV Agusta, 18,050 sec. zur. 3. Philipp Steinmayr, +18,168 sec. 4. Josef Engerisser, beide Yamaha. 5. Gerold Gesslbauer, Kawasaki. 6. Lukas Walchhütter. 7. Raimund Söllinger. 8. Julian Trummer. 9. Harald Rauer. 10. Daniela Weingartner (D), alle Yamaha. Schnellste Runde: Rotter in 2.13,137.

Mehr über...

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Ferrari und Sebastian Vettel: Vertrauen verloren

Mathias Brunner
​Es wird 2021 keine sechste gemeinsame Saison geben mit Ferrari und Sebastian Vettel: Auf den ersten Blick geht’s ums Geld. Aber der tiefergehende Grund dürfte sein – das gegenseitige Vertrauen ist weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Fr. 05.06., 18:10, Motorvision TV
Top Speed Classic
Fr. 05.06., 18:20, Motorvision TV
Top Speed Classic
Fr. 05.06., 18:30, Sky Sport 2
Warm Up
Fr. 05.06., 18:40, Motorvision TV
Chateaux Impney Hill Climb
Fr. 05.06., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Fr. 05.06., 19:30, Motorvision TV
Top Speed Classic
Fr. 05.06., 20:00, Sky Sport 1
Warm Up
Fr. 05.06., 20:00, Sky Sport HD
Warm Up
Fr. 05.06., 20:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Tennisklassiker Paris: Viertelfinale Muster - Alberto Costa
Fr. 05.06., 20:50, Motorvision TV
Andros E-Trophy
» zum TV-Programm