Scott Dixon siegt in Richmond.

Von Guido Quirmbach
Indy Car
Erfolgreiches Ganassi-Doppel: Franchitti (li.) und Sieger Dixon

Erfolgreiches Ganassi-Doppel: Franchitti (li.) und Sieger Dixon

Ganassi-Doppelsieg, Dixon vor Franchitti. Beide Penske ausgeschieden.

Für Ganassi war der Doppelsieg fast ein doppelter Erfolg: denn die härtesten Rivalen, Helio Castroneves und der bisherige Tabellenführer Ryan Briscoe beide nicht ins Ziel kamen, da sie ihr Rennen an der Mauer beendeten.

Das Rennen entwickelte sich am Ende zu einem Boxenstopp-Poker zwischen den Ganassi-Piloten sowie Hideki Mutoh und Danica Patrick von Andretti Green. Beiden AGR-Piloten fehlte aber das Gelb-Glück, so mussten sie sogar noch Graham Rahal ziehen lassen.

Die Entscheidung um den Sieg fiel in der Box, Dixon konnte mehr Kraftstoff sparen als sein schottischer Teamkollege und den Stopp rauszögern, was ihn nach vorne schob.

Das Rennen war überhaupt nicht unbedingt eine Werbung für Oval-Racing. Fast alle Positionsveränderungen im Spitzenfeld entstanden aufgrund von unterschiedlicher Boxenstrategien, Überholen war Mangelware. Franchitti: «Das war eine Prozession und ein Spritpoker, zum Überholen waren die Autos zu sehr gleich.»

Und auch der Sieger war nicht unbedingt begeistert: «Es ging nur um die Strategie. Selbst Überrunden war sehr heikel, sobald du die Ideallinie verlassen hast, war die Strecke total rutschig. Es war eine frustrierende Nacht, aber auch eine fantastische Nacht für unser Team.»
 
 

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Romain Grosjean (Haas): Seine fünf Schutzengel

Mathias Brunner
​Es besteht kein Zweifel: Noch vor wenigen Jahren hätte Romain Grosjean bei einem Unfall wie am 29. November 2020 sein Leben verloren. Es waren vor allem fünf Faktoren, die ihn gerettet haben.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do. 03.12., 08:15, ORF Sport+
    Rallye Europameisterschaft
  • Do. 03.12., 08:35, Motorvision TV
    High Octane
  • Do. 03.12., 10:15, Hamburg 1
    car port
  • Do. 03.12., 10:25, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do. 03.12., 11:00, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Do. 03.12., 11:00, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Do. 03.12., 13:05, Motorvision TV
    Classic Ride
  • Do. 03.12., 14:30, ORF Sport+
    WRC Rallye - Colin McRae - 25 Years a Champion
  • Do. 03.12., 15:00, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Do. 03.12., 15:00, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
» zum TV-Programm
6DE