IRRC Hengelo: Supersport-Doppel für Matthieu Lagrive

Von Andreas Gemeinhardt
Christian Schmitz, Matthieu Lagrive und Pierre Yves Bian (v.l.)

Christian Schmitz, Matthieu Lagrive und Pierre Yves Bian (v.l.)

Titelverteidiger Matthieu Lagrive gewann beim Saisonstart der International Road Racing Championship in Hengelo beide IRRC-Supersport-Rennen. Christian Schmitz (2./4.) war der erfolgreichste deutschsprachige Pilot.

Zum Saisonauftakt der International Road Racing Championship sicherte sich Matthieu Lagrive (F/Yamaha) auf dem Varsselring in Hengelo (Niederlande) die Pole-Position der IRRC Supersport. Pierre Yves Bian (F/Yamaha) qualifizierte sich für den zweiten Startplatz vor Laurent Hoffmann (B/Kawasaki), Thomas Walther (D/Yamaha), Christian Schmitz (D/Yamaha) und David Datzer (D/Suzuki).

Im ersten Lauf führte Matthieu Lagrive die IRRC-Supersport-Meute bereits frühzeitig an. Christian Schmitz und Pierre Yves Bian blieben in Schlagdistanz, doch den ersten Saisonsieg konnten beide dem 39-jährigen Franzosen nicht streitig machen. Am Ende siegte Lagrive mit knapp drei Sekunden Vorsprung vor Schmitz und Bian. Doppelstarter David Datzer landete bei seinem ersten IRRC-Supersport-Einsatz auf dem sehr guten vierten Platz vor Laurent Hoffmann und Thomas Walther.

Im zweiten Rennen erwischte Bian den besten Start, ab der zweiten von neun Runden übernahm Lagrive erneut das Kommando. Hoffmann konnte sich im Duell um den zweiten Platz gegen Bian durchsetzen. Schmitz kämpfte in der Schlussphase mit Reifenproblemen und musste sich mit dem vierten Rang zufrieden geben. Walther beendete das zweite Rennen als Fünfter vor dem italienischen Yamaha-Piloten Luca Gottardi.

IRRC SUPERSPORT HENGELO - ERGEBNIS LAUF 1
1. Matthieu Lagrive (F/Yamaha), 2. Christian Schmitz (D/Yamaha), 3. Pierre Yves Bian (F/Yamaha), 4. David Datzer (D/Suzuki), 5. Laurent Hoffmann (B/Kawasaki), 6. Thomas Walther (D/Yamaha), 7. Jorn Hamberg (NL/Honda), 8. Anssi Koski (FIN/Triumph), 9. Ilja Caljouw (NL/Yamaha), 10. Erwan Bannwart (CH/Kawasaki), 11. Sebastian Frotscher (D/Yamaha), 12. Renzo Van Der Donckt (B/Yamaha), 13. Kai Zentner (D/Yamaha), 14. Xavier Denis (F/Kawasaki), 15. Henrik Voit (D/Speed Up Moto2), 16. Luca Gottardi (I/Yamaha), 17. Jürgen Welsing (D/Yamaha).

IRRC SUPERSPORT HENGELO - ERGEBNIS LAUF 2
1. Matthieu Lagrive (F/Yamaha), 2. Laurent Hoffmann (B/Kawasaki), 3. Pierre Yves Bian (F/Yamaha), 4. Christian Schmitz (D/Yamaha), 5. Thomas Walther (D/Yamaha), 6. Luca Gottardi (I/Yamaha), 7. Kamil Holan (CZ/Yamaha), 8. Ilja Caljouw (NL/Yamaha), 9. Jorn Hamberg (NL/Honda), 10. Xavier Denis (F/Kawasaki), 11. David Datzer (D/Suzuki), 12. Erwan Bannwart (CH/Kawasaki), 13. Sebastian Frotscher (D/Yamaha), 14. Kai Zentner (D/Yamaha), 15. Henrik Voit (D/Speed Up Moto2), 16. Jürgen Welsing (D/Yamaha).

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Verstappen gegen Hamilton: So stehen die Chancen

Mathias Brunner
Max Verstappen siedelt die Chancen auf einen Titelgewinn 2021 bei «fünfzig zu fünfzig» an. Wir sagen, auf welchen Strecken der Niederländer gegen Lewis Hamilton die besseren Aussichten hat.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo.. 25.10., 14:05, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Mo.. 25.10., 15:10, Motorvision TV
    Monster Jam FS1 Championship Series 2016
  • Mo.. 25.10., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Mo.. 25.10., 16:30, Motorvision TV
    Car History
  • Mo.. 25.10., 16:30, Eurosport
    Motorsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
  • Mo.. 25.10., 17:00, Motorvision TV
    Rali Vino da Madeira
  • Mo.. 25.10., 17:30, Motorvision TV
    Silk Way Rally
  • Mo.. 25.10., 18:00, Motorvision TV
    Belgian Rally Championship 2021
  • Mo.. 25.10., 18:00, Motorvision TV
    Belgian Rally Championship 2021
  • Mo.. 25.10., 18:30, Eurosport 2
    Motorsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
» zum TV-Programm
3DE