IRRC Supersport Hengelo: Marek Cerveny dominiert

Von Andreas Gemeinhardt
IRRC
Marek Cerveny war in Hengelo nicht zu bezwingen

Marek Cerveny war in Hengelo nicht zu bezwingen

Der Titelverteidiger lässt nichts anbrennen: Marek Cerveny gewinnt in Hengelo beide IRRC-Supersport-Rennen vor Joey den Besten. Thomas Walther und Laurent Hoffmann auf dem Podium.

Im Qualifying zum Saisonauftakt der International Road Racing Championship 2016 auf dem Varsselring von Hengelo (Niederlande) eroberte sich Joey den Besten (NL/Yamaha) die Pole-Position, doch in den Rennen dominierte der aktuelle IRRC-Supersport-Champion Marek Cerveny (CZ/Kawasaki).

Joey den Besten (NL/Yamaha) beendete beide Läufe auf dem zweiten Rang. Thomas Walther (D/Yamaha) und Laurent Hoffmann (B/Kawasaki) landeten jeweils einmal auf dem dritten sowie dem vierten Platz.

Thomas Wendel (D/Yamaha), Stefan Wauter (D/Yamaha), Sebastian Frotscher (D/Yamaha), Hanno Brandenburger (D/Yamaha), Kai Zentner (D/Yamaha), Henrik Voit (D/Suter Moto2) und Max Gaube (D/Yamaha) entführten aus Hengelo ebenfalls wichtige Meisterschaftspunkte.

IRRC Supersport 2016 – Gesamtstand
1. Marek Cerveny (CZ/Kawasaki) – 50 Punkte
2. Joey den Besten (NL/Yamaha) – 40 Punkte
3. Thomas Walther (D/Yamaha) – 29 Punkte
4. Laurent Hoffmann (B/Kawasaki) – 29 Punkte
5. Pierre-Yves Bian (F/Yamaha) – 21 Punkte
6. Michael Hofmann (NL/Kawasaki) – 18 Punkte
7. Thomas Wendel (D/Yamaha) – 18 Punkte
8. Stefan Wauter (D/Yamaha) – 13 Punkte
9. Arnaud Seydoux (CH/Honda) – 12 Punkte
10. Kevin de Frenne (B/Kawasaki) – 11 Punkte
11. Anders Blaha (DEN/Kawasaki) – 10 Punkte
12. Sebastian Frotscher (D/Yamaha) – 8 Punkte
13. Ilja Caljouw (NL/Honda) – 8 Punkte
14. Hanno Brandenburger (D/Yamaha) – 7 Punkte
15. Kai Zentner (D/Yamaha) – 3 Punkte
16. Henrik Voit (D/Suter Moto2) – 2 Punkte
17. Max Gaube (D/Yamaha) – 1 Punkt
18. Boris Liegeois (F/Kawasaki) – 1 Punkt

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 27.11., 10:30, Sky Sport HD
    Formel 2
  • Fr. 27.11., 10:30, Sky Sport 1
    Formel 2
  • Fr. 27.11., 10:40, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr. 27.11., 10:45, SPORT1+
    Motorsport - Porsche Carrera Cup, Magazin
  • Fr. 27.11., 11:00, Eurosport 2
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
  • Fr. 27.11., 11:10, SPORT1+
    Motorsport - FIA WEC
  • Fr. 27.11., 11:10, SPORT1+
    Motorsport - Porsche Carrera Cup, Magazin
  • Fr. 27.11., 11:25, Sky Sport 1
    Warm Up
  • Fr. 27.11., 11:25, ORF Sport+
    WRC Rallye - Colin McRae - 25 Years a Champion
  • Fr. 27.11., 11:25, Sky Sport HD
    Warm Up
» zum TV-Programm
7DE