Didier Grams (BMW): Quer durch ganz Europa

Von Andreas Gemeinhardt
IRRC
Didier Grams: Von Portrush über Oss nach Horice!

Didier Grams: Von Portrush über Oss nach Horice!

Nach fast einer Woche beim North West 200 standen für Didier Grams am Pfingstwochenende die Rennen der International Road Racing Championship im niederländischen Oss im Terminkalender.

Von Nordirland in die Niederlande muss man erstmal kommen! Also Samstagabend in Portrush an der Atlantikküste ins Auto, 270 Kilometer nach Dublin, im Auto ein wenig schlafen, in den Flieger nach Amsterdam, wo Teamchef Jens Grams schon mit dem VW-Bus wartet, eineinhalb Stunden Fahrt nach Oss und schon konnte es losgehen!

Das erste Zeittraining der IRRC-Superbikes war da natürlich schon längst gelaufen, doch 12.45 Uhr saß Didier Grams auf seiner BMW zum zweiten Qualifiying. Mit einer Zeit von 1:34,169 bezwang Grams die bisher dominierenden Belgiern Vincent Lonbois sowie Sebastien Le Grelle und schnappte sich damit die Pole-Position für die Rennen am Pfingstmontag.

Der erste Lauf wurde um 10.23 Uhr gestartet. Grams kam recht gut weg, die Belgier allerdings noch besser. Im Rennen hatte er immer wieder Probleme mit dem aufsteigenden Vorderrad beim Beschleunigen aus den Kurven.

Die optimale Fahrwerkseinstellung war noch nicht gefunden. Dadurch musste er Lonbois und Le Grelle ziehen lassen und wurde Dritter. Zwischen den beiden IRRC-Rennen nutzte das Team das Superbike-Rennen des nationalen BeNe-Cups für einige Umbauten, die jedoch keine wesentlichen Verbesserungen brachten.

Im zweiten Lauf setzten Grams nach der ersten Runde zunehmend Probleme mit der Traktionskontrolle zu. Zwölf Sekunden dahinter den beiden Belgier und viereinhalb Sekunden vor dem aktuellen IRRC-Vizemeister Johan Fredriks passierte Grams die Ziellinie. Der 33-jährige Sachse landete damit bereits zum vierten Mal auf der niedrigsten Stufe des Podiums.

Zwei Pokale in der International Road Racing Championship, zweimal 16 Punkte, Neunter bei den Superbikes zum North West 200 in Nordirland - die Resultate am Pfingstwochenende können sich sehen lassen!

Am kommenden Wochenende vom 21. bis 22. Mai 2016 bestreitet Didier Grams in Hořice v Podkrkonoší die legendären «300 Kurven des Gustav Havel», neben der «Česká Tourist Trophy» das populärste Roadracing-Event in der Tschechischen Republik. 

IRRC Superbike Oss - Ergebnis Lauf 1

IRRC Superbike Oss - Ergebnis Lauf 2

IRRC Superbike - Gesamtklassement

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi. 25.11., 15:10, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Mi. 25.11., 15:35, Motorvision TV
    Monster Jam FS1 Championship Series 2016
  • Mi. 25.11., 16:15, ORF Sport+
    Schätze aus dem ORF-Archiv: Formel 1 Saison 1996: Großer Preis von Monaco
  • Mi. 25.11., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Mi. 25.11., 16:20, Motorvision TV
    Formula E Street Racers
  • Mi. 25.11., 16:50, Motorvision TV
    Formula E - Specials
  • Mi. 25.11., 17:00, Eurosport
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
  • Mi. 25.11., 17:20, Motorvision TV
    Racing Files
  • Mi. 25.11., 19:00, ORF Sport+
    Rallye Weltmeisterschaft
  • Mi. 25.11., 19:00, ORF Sport+
    WRC Rallye - Colin McRae - 25 Years a Champion
» zum TV-Programm
6DE