Didier Grams (BMW): Maximalpunktzahl in Horice

Von Andreas Gemeinhardt
IRRC
Didier Grams hat den Titel noch nicht abgeschrieben

Didier Grams hat den Titel noch nicht abgeschrieben

Didier Grams kassierte zur vierten Runde der International Road Racing Championship in Horice die volle Punktzahl der IRRC-Superbike-Wertung, obwohl er einmal Marek Cerveny den Vortritt ließ.

Bereits im Mai gewann Didier Grams in Horice nicht nur das Open-1000-Rennen vor Petr Biciste und Marek Cerveny, sondern stellte auch einen neuen Rundenrekord auf. Zur «Czech Tourist Trophy» an gleicher Stätte lieferte der BMW-Pilot mit seinem Sieg und einem zweiten Platz in den Superbike-Rennen der International Road Racing Championship erneut eine ausgezeichnete Vorstellung ab.

Für seinen Hauptsponsor Ludek Weag war es das Heimspiel, denn er lebt nur 15 Kilometer von der Rennstrecke entfernt. Dagegen kam Grams bis Freitagmittag noch seinem Job als Dachdecker nach und reiste erst anschließend nach Böhmen. Das hielt dem 33-jährigen Sachsen allerdings nicht davon ab, sich im Qualifying den zweiten Startplatz hinter Marek Cerveny zu sichern. «Es war sehr schwierig, eine freie Runde zu erwischen, in der man richtig am Gas ziehen konnte, weil doch sehr viele langsamere Fahrer unterwegs waren», erklärte Grams.

Das erste IRRC-Superbike-Rennen wurde nach einem Sturz frühzeitig abgebrochen. Nach dem Neustart setzten sich Cerveny, der einen neuen Rundenrekord aufstellte, und Grams schnell von ihren Verfolgern ab. Da Cerveny in der Superbike-Klasse als Gaststarter antrat und somit nicht punkteberechtigt war, verzichtete Grams auf jedes Risiko und nahm als Zweiter die volle Punktzahl mit. «Mein Ziel ist immer noch der Gesamtsieg und das heißt: Sichere Punkte sind derzeit wichtiger als ein erster Platz im Rennen.»

Für den zweiten Lauf ließ Grams einen anderen Hinterreifen montieren und dieser bescherte ihm maximalen Grip. Bereits nach wenigen Kilometern lag er eine Sekunde vor Cerveny. Anschließend ging der BMW-Pilot auf Zeitenjagd, verpasste den Rundenrekord von Cerveny aus dem ersten Lauf aber jeweils nur um wenige Hundertstelsekunden. Mit seinem Sieg stand Grams erstmals in dieser Saison ganz oben auf dem IRRC-Superbike-Podium.

«Ich bin wahnsinnig glücklich, hier in Horice nach den «300 Kurven von Gustav Havel» auch dieses Rennen gewonnen zu haben», freute sich Grams. «Die Strecke ist klasse, das Publikum gigantisch. Vielen Dank an das gesamte Team, vor allem an meine Mechaniker, die die BMW so perfekt vorbereitet haben.»

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 22.01., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Fr. 22.01., 19:30, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr. 22.01., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Fr. 22.01., 20:20, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Fr. 22.01., 20:55, Motorvision TV
    French Drift Championship
  • Fr. 22.01., 21:15, Hamburg 1
    car port
  • Fr. 22.01., 21:25, Motorvision TV
    400 Thunder Australian Drag Racing Series
  • Fr. 22.01., 22:20, Motorvision TV
    New Zealand Jetsprint Championship
  • Fr. 22.01., 22:20, Motorvision TV
    New Zealand Jetsprint Championship
  • Fr. 22.01., 23:35, Motorvision TV
    Icelandic Formula Off-Road
» zum TV-Programm
6AT