Yamaha kauft Dreirad-Patent

Von Rolf Lüthi
Produkte

Nach der Vorstellung des Dreirades Niken – keine Studie, sondern ein Gefährt, das noch 2018 auf den Markt kommen soll, kauft Yamaha Dreirad-Patente von der norwegischen Firma Brudeli.

Der Norweger Geir Brudeli begann 2001 in seiner Garage mit Tüftelei an einem Dreirad, das sich in die Kurve neigt. 2005 präsentierte er an der Motorradmesse Mailand seine Neigedreiräder mit zwei Vorderrädern. Nun hat Yamaha von der Einmann-Firma Brudeli Tech Holding AS Patente gekauft, nach denen die Neigedreiräder Brudeli 654 L (mit dem 690er Motor von KTM) und 625 L konstruiert sind.

<Ich sehe es als eine grosse Ehre an, dass Yamaha sich diese Technologie gesichert hat, die wir hier in Norwegen entwickelt haben>, kommentierte Geir Brudeli den Verkauf und fügte an: <Angesichts der Kompetenz und Passion von Yamaha bin ich gespannt darauf, was sie daraus machen.>

Was Yamaha aus den Patenten machen wird, steht vorerst nicht fest. Die Vorderradführung an der Yamaha Niken scheint klobig und schwer, die Lösung von Brudeli sieht filigraner und eleganter aus. Ob Yamaha das Patent für eine nächste Dreirad-Generation verwenden will oder ob man das Patent gekauft hat, bevor potentielle Konkurrenten auf diese Idee kommen, wird die Zukunft zeigen.

Mehr über...

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton tobt: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»

Mathias Brunner
​Der Engländer Lewis Hamilton ist aufgebracht: Der Weltmeister nervt sich über Zeitungsberichte, wonach er von Mercedes ein Jahresgehalt von 40 Millionen Pfund fordere. Lewis: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»
» weiterlesen
 

TV-Programm

Di. 07.07., 12:00, Sky Sport HD
Formel 1: Großer Preis von Österreich
Di. 07.07., 12:00, Sky Sport Austria
Formel 1: Großer Preis von Österreich
Di. 07.07., 12:00, Sky Sport 1
Formel 1: Großer Preis von Österreich
Di. 07.07., 13:30, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Formel 1 Grand Prix 2010 Südkorea
Di. 07.07., 14:35, Motorvision TV
Tuning - Tiefer geht's nicht!
Di. 07.07., 15:55, Motorvision TV
Formula Drift Championship
Di. 07.07., 16:00, ServusTV Österreich
Bergwelten
Di. 07.07., 16:20, Motorvision TV
Monster Jam Championship Series
Di. 07.07., 16:30, Sky Sport Austria
Formel 1: Großer Preis von Österreich
Di. 07.07., 17:20, SPORT1+
Motorsport - Monster Jam
» zum TV-Programm