Produkte

Suzuki Katana: Ein Schwert wird geschmiedet

Von - 09.09.2018 07:59

Suzuki beglückt uns mit einem funkensprühenden youtube-Video, in dem ein Schwert geschmiedet wird. Ältere Semester denken dabei sofort an die damals revolutionäre GSX 1100 S Katana von 1980.

Es war die Zeit, als es echte Supersportler aus Japan noch nicht von der Stange zu kaufen gab, das kam erst später, mit der Suzuki GSX-R 750 von 1985. Zuvor gab es das basierend auf japanischer Technik nur von Kleinserienherstellern oder als Umbau. Damals waren die stärksten Motoren aus Japan mächtige, luftgekühlte Reihenvierzylinder. Einen der modernsten Motoren baute damals Suzuki mit der GSX-Baureihe: Zwei obenliegende Nockenwellen und vier Ventile pro Zylinder.

So eine GSX 1100 durfte der deutsche Designer Hans A. Muth gestalten – heraus kam die GSX 1100 S Katana, deren Design damals enorm polarisierte. Was heute eher vergessen ist: Die Katana war die erste Vierzylinder-Rakete aus Japan mit einem schon im Serienzustand halbwegs rennstreckentauglichen Fahrwerk.

Der Zuname Katana bezeichnet auf japanisch ein Langschwert. Ah, jetzt, ja: Will uns Suzuki mit dem besagten Video die Geüchte bestätigen, dass an einer Neuauflage der Katana gearbeitet wird? Oder noch eher, dass so ein Motorrad schon fertig ist und uns Anfang Oktober an der Intermot in Köln präsentiert werden soll? Mit dem potenten Naked Bike GSX-S 1000 ist die technische Basis jedenfalls vorhanden.

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
Suzuki GSX 1100 S Katana von 1980: Japanische Technik, deutsches Design © Archiv Lüthi Suzuki GSX 1100 S Katana von 1980: Japanische Technik, deutsches Design Ein Schwert wird geschmiedet - was will uns Suzuki damit wohl sagen? © Suzuki Ein Schwert wird geschmiedet - was will uns Suzuki damit wohl sagen?
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Jorge Lorenzo: Das Ende einer großen Karriere

Von Günther Wiesinger
Viele alte Weggefährten umarmten Jorge Lorenzo heute nach seiner Rücktritts-Pressekonferenz. SPEEDWEEK.com blickt auf die außergewöhnliche Karriere des Spaniers zurück.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Do. 05.12., 23:45, Hamburg 1
car port
Fr. 06.12., 00:00, Anixe HD
Anixe Motor-Magazin
Fr. 06.12., 00:30, ORF Sport+
Formel 1
Fr. 06.12., 01:25, SPORT1+
SPORT1 News
Fr. 06.12., 02:20, Motorvision TV
Tuning - Tiefer geht's nicht!
Fr. 06.12., 02:45, Motorvision TV
Tuning - Tiefer geht's nicht!
Fr. 06.12., 03:30, Motorvision TV
Streetwise - Das Automagazin
Fr. 06.12., 03:45, Hamburg 1
car port
Fr. 06.12., 04:20, Motorvision TV
Motorcycles
Fr. 06.12., 05:00, Sky Sport HD
Formel 1: Großer Preis von Abu Dhabi
» zum TV-Programm