Eurosport: Was die neue Kooperation mit DAZN bringt

Von Johannes Orasche
Produkte
Die Superbike-WM wird über DAZN zu sehen sein

Die Superbike-WM wird über DAZN zu sehen sein

Der paneuropäische Sport-Sender Eurosport teilt ab 1. August einige Programmflächen und gibt teure Rechte sogar ganz am den Streaming-Dienst DAZN ab. Was sich für Motorsport-Fans ändert.

Eurosport gibt hochkarätiges Programm an die Sport-Streaming-Plattform DAZN ab und schließt gleichzeitig eine Kooperation mit dem Streaming-Anbieter DAZN. In erster Linie geht es um die Freitag- und Sonntags-Spiele der Fußball Bundesliga, die vom Eurosport Player zu DAZN wandern und künftig auch dort produziert werden. DAZN wird dafür die Preise pro Monat ab 1. August von 9,99 auf 11,99 Euro erhöhen. Eurosport Player-Kunden, die weiter Fußball sehen wollen, wird dafür ein spezielles Angebot für den Übertritt zu DAZN angeboten.

Diese Vereinbarung ist Teil einer weitreichenden Kooperation, bei der die Sender Eurosport 1HD und 2HD künftig quasi auch über DAZN abrufbar sein werden. Eine Konsequenz daraus: Künftig wird auch wertvolles Programm wie die Tour de France sowie die US-, die Australian- und French-Open oder alpine Ski-Rennen bei DAZN über die App zu sehen sein.

Was auf dem ersten Blick wie ein Rückschritt wirkt, bringt Eurosport tatsächlich aber einen Ausbau der Reichweite für seine Sportinhalte – mit einem neuen Verbreitungspartner. Aber auch Motorrad-Fans sind von der Kooperation betroffen. Somit sind künftig auch die Rennen der Superbike-WM, die Langstrecken-Motorrad-Events sowie die Motocross-WM über DAZN zu sehen. Im Automobil-Sport geht es um die Formel E, die 24h von Le Mans oder die WTCR. Die Partnerschaft zwischen Eurosport und DAZN gilt für Deutschland und Österreich, nicht aber für die Schweiz.

«Wir freuen uns über diese Partnerschaft, die einen wichtigen Beitrag zu unserer Wertschöpfungskette leisten wird. Sie zeigt auch eindrucksvoll wie geschätzt und werthaltig unsere Marken im Sportbereich sind», erklärte Susanne Aigner-Drews, Geschäftsführerin von Discovery Deutschland. «Ich bin mir sicher, dass wir mit der Verbreitung unserer Sender über DAZN künftig noch mehr Sport-Fans für unsere Eurosport-Übertragungen begeistern werden.»

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do. 29.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Do. 29.10., 20:00, Motorvision TV
    GT World Challenge
  • Do. 29.10., 20:45, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do. 29.10., 21:15, Motorvision TV
    Chateaux Impney Hill Climb
  • Do. 29.10., 21:45, Hamburg 1
    car port
  • Do. 29.10., 22:00, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do. 29.10., 22:55, Motorvision TV
    Classic
  • Do. 29.10., 23:45, Hamburg 1
    car port
  • Fr. 30.10., 00:30, Motorvision TV
    UIM F1 H2O World Powerboat Championship
  • Fr. 30.10., 00:55, Motorvision TV
    GT World Challenge
» zum TV-Programm
7DE