Speer Racing: Seit 1995 auf der Rennstrecke

Von Rolf Lüthi
Produkte

Seit 25 Jahren ist Speer Racing eine feste Grösse unter den Veranstaltern von Rennstrecken-Events. Speer Racing bietet eine grosse Auswahl an Strecken und angepasste Trainings für jedes Fahrerlevel.

Mit über 10.000 Teilnehmern pro Jahr und über 30 Jahren Erfahrung ist Speer Racing Europas führender Anbieter für Motorrad-Renntrainings und -Fahrsicherheitstrainings. Ganz gleich ob Anfänger, Fortgeschrittener oder Hobby-Rennfahrer – Seer Racing will jeden sportlichen Motorradfahrer auf seinem Leistungsstand abholen und machen schneller und besser amchen.

Auf 16 Strecken in ganz Europa bietet Speer Racing seine Rundstreckenevents an. Gefahren wird in Leistungsgruppen und in der Regel in Turns zu 20 Minuten. Die Einteilung in Gruppen erfolgt anhand der Rundenzeit oder per Selbsteinschätzung. Für ambitionierte Könner werden im Rahmen der Veranstaltungen Rennen in zwei Klassen (bis 1000 und bis 600 ccm) geboten. Dazu gibt’s den RegioCup in Hockenheim in drei Hubraumklassen und den Endurance Cup mit Rennen über 2 Stunden.

Für Neulinge bietet Speer Racing mehrere Möglichkeiten. «Getting Started» beispielsweise ist ein eintägiges Training im Rahmen eines Sportfahrertrainings. Gefahren wird in der Kleingruppe von etwa sechs Fahrern unter Anleitung von erfahrenen Instruktoren.

Es folgt ein systematischer Aufbau mit mehrtägigen Trainings für ambitionierte Einsteiger (Rookiecamp), Schräglagentrainings mit Stützrad-Motorrad zur endgültigen Beseitigung der Schiss-Rille oder Einzel-Coachings für das individuelle Training an spezifischen Fragestellungen.

Als Besonderheit wirtd weiterhin die bekannte Gunti Racing Woche im tschechischen Brünn veranstaltet. Diese findet 2020 vom 28. Juli bis 2. August statt und beinhaltet sechs Tage freies Fahren ohne Gruppeneinteilung.

Speer Racing bietet auch Geschenkgutscheine an und neben vielen weiteren Dienstleistungen den Transport des Motorrads zu allen Strecken.

Mehr über...

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Ferrari und Sebastian Vettel: Vertrauen verloren

Mathias Brunner
​Es wird 2021 keine sechste gemeinsame Saison geben mit Ferrari und Sebastian Vettel: Auf den ersten Blick geht’s ums Geld. Aber der tiefergehende Grund dürfte sein – das gegenseitige Vertrauen ist weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Mi. 03.06., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Mi. 03.06., 19:25, Spiegel TV Wissen
Auto Motor Party
Mi. 03.06., 19:40, Motorvision TV
Formula E Street Racers
Mi. 03.06., 20:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Fußball WM 1978 Österreich - Schweden
Mi. 03.06., 20:45, Hamburg 1
car port
Mi. 03.06., 21:40, SPORT1+
Motorsport - FIA World Rallycross Championship
Mi. 03.06., 22:30, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Fußball WM Finale 2014 Deutschland - Argentinien
Mi. 03.06., 23:00, Eurosport
ERC All Access
Mi. 03.06., 23:15, Hamburg 1
car port
Mi. 03.06., 23:29, Eurosport
ERC All Access
» zum TV-Programm