PIERER Mobility AG: Neuntes KTM-Rekordjahr in Serie

Von Oliver Feldtweg
Produkte
Die KTM-Gruppe (sie heisst jetzt PIERER Mobility AG) setzte im Vorjahr 1,520 Milliarden Euro um. Der Motorradabsatz stieg auf 280.999 Exemplare.

Das Unternehmen PIERER Mobility AG meldet die vorläufigen Kennzahlen für 2019. Es wurde das neunte Rekordergebnis in Folge erreicht. Der Ausblick für 2020 ist positiv. Der Motorradabsatz erhöhte sich auf 280.099 Exemplare. Das entspricht einem Plus von 7 Prozent zum Vorjahr
. Umsatz: EUR 1,520 Milliarden /+ 4 % oder eine Steigerung um 57,9 Mio. zum Vorjahr
. EBITDA: EUR 240,8 Mio. /+ 14 % zum Vorjahr
. Free Cash Flow: EUR 92,1 Mio. 6,1 % vom Umsatz.

Die PIERER Mobility-Gruppe konnte das operative Ergebnis vor Abschreibungen (EBITDA) von EUR 211,0 Mio. auf EUR 240,8 Mio. steigern (+ EUR 29,8 Mio.), was einer EBITDA-Marge von 15,8 % entspricht. Der Free Cash Flow wurde deutlich verbessert und beläuft sich auf EUR 92,1 Mio. gegenüber EUR - 16,7 Mio. in 2018.

Im Geschäftsjahr 2019 wurden für das Wachstum rund EUR 121 Mio. in Produktentwicklung und rund EUR 44 Mio. in Betriebsanlagen und Infrastruktur investiert. Alle Ertragskennzahlen beziehen sich auf den fortgeführten Geschäftsbereich des Konzerns (Vorjahr ohne Pankl-Gruppe).

Zum 31. Dezember 2019 beschäftigte die PIERER Mobility-Gruppe 4368 Mitarbeiter, davon 3639 in Österreich.

Die Gruppe verstärkt im Rahmen der KTM Academy die duale Ausbildung, mit dem Ziel, die Anzahl der derzeit 160 in Ausbildung befindlichen Lehrlinge auf 180 Lehrlinge zu erhöhen sowie die Mitarbeiterausbildung weiter zu verstärken.

Marktposition weiter ausgebaut

Im abgelaufenen Geschäftsjahr hat die PIERER Mobility-Gruppe mit ihren Marken KTM und Husqvarna Motorcycles in den wichtigsten Motorradmärkten (über 120 ccm) mit einem Zulassungsplus von + 14,5 % den Gesamtmarkt (- 6,3%) outperformed und seine Marktposition weiter ausgebaut.

Mit 234.449 verkauften KTM-Motorrädern und 45.650 verkauften Husqvarna-Motorrädern im Geschäftsjahr 2019 wurde der Absatz um rund 7 % gegenüber dem Vorjahr gesteigert.

In Europa ist der Gesamtmarkt im Geschäftsjahr 2019 um rund 8,9 % gewachsen. Im gleichen Zeitraum ist es KTM gelungen, den hohen Marktanteil bei ca. 12 % zu halten. Im US-Markt, der im Geschäftsjahr 2019 rückläufig war (- 2,7%) konnte sich KTM erfolgreich positionieren. KTM erhöhte die Anzahl der Zulassungen um 3,6 % und steigerte somit den Marktanteil zum 31. Dezember 2019 auf 9,7 %.

In den für KTM wichtigsten Zukunftsmarkt Indien nahmen die KTM-Zulassungen im Geschäftsjahr um mehr als 35 % im Vergleich zum Vorjahr zu. Der Marktanteil stieg von 4,5 % auf rund 7,3 %.
Durch die 100-prozentige Übernahme der Motorcycle Distributors Australia Pty Ltd. wurde die Marktpräsenz in Australien und Neuseeland weiter gestärkt. Aufgrund einer Marktoffensive konnten in diesen wichtigen Märkten im abgelaufenen Geschäftsjahr 15.343 KTM- und Husqvarna-Motorräder verkauft werden.

Im vierten Quartal 2019 erfolgte die mehrheitliche Übernahme der spanischen Offroad-Marke GasGas. (Pierer Mobility kaufte Anteilke in der Höhe von 60%). Mit der Übernahme eines Marktführers von Trial-Motorrädern ist es KTM gelungen, in diesen Bereich neu einzusteigen.

Offensive im Bereich HUSQVARNA E-Bicycles

Mit der vorzeitigen und vollständigen Übernahme der PEXCO GmbH, Schweinfurt/ Deutschland wurde ein weiterer Wachstumsschritt im Bereich der Elektromobilität gesetzt, um am attraktiven Marktwachstum im E-Bicycle Bereich teilzuhaben.

Für das Geschäftsjahr 2020 wird mit in diesem Bereich einem Umsatz von mehr als EUR 100 Mio. gerechnet. Mittelfristig wird beabsichtigt, sich in diesem Bereich zu einem bedeutenden Player zu entwickeln.

Ausblick 2020 – Marktführerschaft in Europa angestrebt

Die PIERER Mobility-Gruppe setzt im Geschäftsjahr 2020 weiter auf organisches Wachstum in allen Kernbereichen. Zielsetzung ist es, die Marktanteile in den für KTM und Husqvarna wichtigen Märkten – trotz eines herausfordernden Marktumfeldes – weiter auszubauen und im Rahmen der industriellen Zusammenarbeit mit GasGas Motorcycles die Gasgas-Motorradsparte als dritte Marke in den Konzern zu integrieren, um die Marktführerschaft in Europa zu erreichen.

Die Integration der E-Bicycle-Aktivitäten (PEXCO) in die neu gegründete Firma Husqvarna E-Bicycles wird vorangetrieben und umgesetzt.

Für das Geschäftsjahr 2020 wird mit einem Umsatzwachstum zwischen 8 bis 10 % gerechnet. Aufgrund des Aufbaus des Elektro-Zweirad-Bereichs sowie der Integration der dritten Motorradmarke GasGas wird für das Geschäftsjahr 2020 mit einer EBIT-Marge zwischen 6 bis 8 % gerechnet.

Durch das weiter auf hohem Niveau liegende operative Ergebnis vor Abschreibungen (EBITDA) wird auch für das Geschäftsjahr 2020 mit einem positiven Free Cash Flow zwischen EUR 45 bis 55 Mio. gerechnet. Nachhaltig wird ein positiver Free Cash Flow zwischen 3 bis 5 % des Umsatzes geplant.

Listing Börse Frankfurt

Um die Handelsliquidität der Aktien im Euro-Raum zu erhöhen, wird im Q1/2020 eine weitere Zulassung der PIERER Mobility-Aktie zum Handel im General Standard der Frankfurter Wertpapierbörse angestrebt. Die Primärkotierung an der Schweizer Börse SIX Swiss Exchange bleibt unverändert weiter bestehen.

Über die PIERER Mobility-Gruppe

Die PIERER Mobility-Gruppe ist Europas führender «Powered Two-Wheeler»-Hersteller (PTW). Mit ihren weltweit bekannten Motorrad-Marken KTM, Husqvarna und GasGas zählt sie besonders bei den Premium-Motorrädern jeweils zu den Technologie- und Marktführern. Sämtliche Antriebstechnologien vom Verbrennungs- bis Elektromotor werden in Serie produziert und kommen zum Einsatz.

Als Pionier in der Elektromobilität für Zweiräder im Niedrigvoltbereich (48 Volt) hat die Gruppe mit ihrem strategischen Partner Bajaj die Voraussetzungen, eine global führende Rolle einzunehmen. Durch diese Innovationsstärke sieht sich KTM als Technologieführer auf dem Zweirad-Sektor in Europa.

Die strategische Partnerschaft mit Bajaj, Indiens zweitgrößtem Motorrad-Hersteller, festigt die Wettbewerbsfähigkeit in den globalen Märkten.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi. 25.11., 02:00, Motorvision TV
    Made in....
  • Mi. 25.11., 02:45, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Mi. 25.11., 03:00, Eurosport 2
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
  • Mi. 25.11., 03:35, SPORT1+
    Motorsport - FIA WEC
  • Mi. 25.11., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • Mi. 25.11., 05:20, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Mi. 25.11., 05:30, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
  • Mi. 25.11., 06:00, Sat.1
    Café Puls mit Puls 4 News
  • Mi. 25.11., 06:00, Pro Sieben
    Café Puls mit Puls 4 News
  • Mi. 25.11., 08:55, Motorvision TV
    High Octane
» zum TV-Programm
7DE