Bewährte Gewinner: Die Suzuki RM-Z-Modelle

Von Matthias Bley
Produkte

Die Suzuki-MX-Modelle erfreuen sich großer Beliebtheit bei Rennfahrern und Amateuren aller Leistungsklassen. Die RM-Z-Modelle erhalten für die Saison 2017 einen neuen Look.

Die Suzuki-Motocross-Modelle erfreuen sich seit vielen Jahren großer Beliebtheit bei Rennfahrern und Amateuren aller Leistungsklassen. Die RM-Z450 hat ihre Leistungsfähigkeit in der aktuellen Saison beim Gewinn der Amerikanischen Motocross Meisterschaft unter Ken Roczen eindrucksvoll demonstriert. Die RM-Z250 liegt derzeit mit Jeremy Seewer und dem Team Suzuki World MX2 auf dem zweiten Platz der Motocross-Weltmeisterschaft.

 

Die technischen Spezifikationen der 2017er Motocross Modelle

RM-Z450

• 449ccm, 4-Takt-Motor, Wasserkühlung, DOHC Vierventiler, Benzineinspritzung
• Suzuki Holeshot Assist Control (S-HAC): Ein dreistufiges Starthilfe-System, das den Fahrer beim optimalen Beschleunigen aus dem Startgatter unterstützt. Entwickelt mit Unterstützung der Werkspiloten.
• Kolben, Kolbenbolzen und Pleuelstange wurden mit der finiten Elemente Methode und dem Input der Werksteams entwickelt.
• Der Kolbenbolzen hat eine Diamond-Like Carbon Oberflächenbehandlung für weniger Reibung und geringeren Verschleiß.
• Speziell für MX-Bikes entwickelte Elektronische Benzineinspritzung ohne Batterie senkt das Gewicht und erhöht die Performance.
• 12-Loch Einspritzdüse liefert ein feines Luft/Kraftsstoffgemisch für eine effiziente Verbrennung.
• Aluminiumzylinder mit Suzuki Composite Electrochemical Material (SCEM) Beschichtung sorgt für lange Haltbarkeit, geringes Gewicht und effiziente Wärmeableitung.
• 5-Gang Getriebe mit präzisem Schaltmechanismus.
• Die SFF-Air Gabel ist eine Weiterentwicklung der SFF (Seperate Function Front Fork) Gabel, die durch den Verzicht auf eine Gabelfeder Gewicht spart. Die SFF-Air Gabel verfügt über drei verschiedene Kammern. Die Federrate kann mit einer Luftpumpe angepasst werden, anstatt die Feder zu tauschen.
• Ein schmales Rahmendesign, erlaubt eine optimierte Sitzposition.
• Showa-Hinterradstoßdämpfer mit piggyback-reservoir. High- und Lowspeed Druckstufendämpfung, einstellbare Zugstufendämpfung und Federvorspannung.
• Die Hinterradfederung mit progressiver Umlenkung erlaubt einen Federweg von 310mm. Wave-Bremsscheiben und Excel Aluminium Felgen sind Serienausstattung.
• Serienmäßig ist ein Renthal Fatbar-Lenker mit erhöhter Festigkeit und verbesserter Vibrationsdämpfung verbaut.
• Gripper-Sitzbankbezug verhindert unbeabsichtigtes Verrutschen auf der Sitzbank.
• Mit einem einfachen Stecker-System kann die Benzineinspritzung angepasst werden. Es gibt eine fette und eine magere Einstellung für verschiedene äußere Bedingungen.
• Service-Deckel für die Benzinpumpe und den Benzinschlauch werden serienmäßig mitgeliefert, um die Reinigung und Servicearbeiten am Motorrad zu erleichtern.
• Die Verwendung von Standard-Schrauben anstatt Nieten, erleichtern die Servicearbeit am Schalldämpfer.
• Betriebsstundenzähler als Zubehörteil (#36380-28H00) erhältlich.

RM-Z250

• 249ccm, 4-Takt-Motor, Wasserkühlung, DOHC Vierventiler, Benzineinspritzung
• Suzuki Holeshot Assist Control (S-HAC): Ein dreistufiges Starthilfe-System, das den Fahrer beim optimalen Beschleunigen aus dem Startgatter unterstützt. Entwickelt mit Unterstützung der Werkspiloten.
• Kolben und Kolbenbolzen wurden mit der finiten Elemente Methode und dem Input der Werksteams entwickelt.
• Der Kolbenbolzen hat eine Diamond-Like Carbon Oberflächenbehandlung für weniger Reibung und geringeren Verschleiß. Die Oberfläche des Kolbens ist kugelgestrahlt, um die Haltbarkeit zu erhöhen. Der Kolbenring ist im "L-Design" ausgeführt um eine bessere Abdichtung zu gewährleisten.
• Speziell für MX-Bikes entwickelte Elektronische Benzineinspritzung ohne Batterie senkt das Gewicht und erhöht die Performance.
• Aluminiumzylinder mit Suzuki Composite Electrochemical Material (SCEM) Beschichtung sorgt für lange Haltbarkeit, geringes Gewicht und effiziente Wärmeableitung.
• Das Getriebe glänzt mit weichen, klar definierten Schaltvorgängen.
• Die PSF2 Vorderradgabel ist die neueste Luftfedergabel von Kayaba. Sie ist deutlich leichter und bietet bessere Einstellmöglichkeiten als eine konventionelle Federgabel. Die Zugstufe ist im High- und Lowspeed Bereich getrennt einstellbar. Aufgrund des Verzichts auf eine konventionelle Feder ist der Dämpfungszylinder größer und bietet somit ein besseres Ansprechverhalten und höhere Stabilität.
• Der Kayaba Hinterradstoßdämpfer ist mit leicht zugänglichen Einstellschrauben für die Zug- und Druckstufendämpfung ausgestattet. High- und Lowspeed Dämpfung sind getrennt einstellbar.
• Excel Aluminium Felgen sind Serienausstattung.
• Serienmäßig ist ein Renthal Fatbar Lenker mit erhöhter Festigkeit und verbesserter Vibrationsdämpfung verbaut.
• Gripper-Sitzbankbezug verhindert unbeabsichtigtes Verrutschen auf der Sitzbank.
• Mit einem einfachen Stecker-System kann die Benzineinspritzung angepasst werden. Es gibt eine fette und eine magere Einstellung für verschiedene äußere Bedingungen.

Mehr über...

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Ferrari und Sebastian Vettel: Vertrauen verloren

Mathias Brunner
​Es wird 2021 keine sechste gemeinsame Saison geben mit Ferrari und Sebastian Vettel: Auf den ersten Blick geht’s ums Geld. Aber der tiefergehende Grund dürfte sein – das gegenseitige Vertrauen ist weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Mi. 27.05., 12:00, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Tischtennis WM 2003: Finale Herren Einzel Schlager - Se-Hyuk
Mi. 27.05., 13:00, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Franz Klammer - 40 Jahre Olympiagold
Mi. 27.05., 13:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Tischtennis WM 2003: Finale Herren Einzel Schlager - Se-Hyuk
Mi. 27.05., 13:40, hr-fernsehen
Hubert und Staller
Mi. 27.05., 14:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Franz Klammer - 40 Jahre Olympiagold
Mi. 27.05., 15:25, N24
WELT Drive
Mi. 27.05., 15:45, Motorvision TV
Monster Jam Championship Series
Mi. 27.05., 16:15, Hamburg 1
car port
Mi. 27.05., 17:55, Motorvision TV
Racing in the Green Hell
Mi. 27.05., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
» zum TV-Programm