Langbahn-DM Hertingen: Wer schlägt Martin Smolinski?

Von Manuel Wüst
Langbahn-DM
Ein Fahrstil wie aus dem Lehrbuch: Martin Smolinski

Ein Fahrstil wie aus dem Lehrbuch: Martin Smolinski

WM-Leader Erik Riss wird im Finale der Deutschen Langbahn-Meisterschaft am 12. August in Hertingen fehlen. Martin Smolinski will sich seinen dritten Titel sichern.

Ein vollgepacktes Rennwochenende hat Martin Smolinski vor sich. Am kommenden Freitag- und Samstagabend wird der Olchinger beim UGT Grasbahnrennen in Hertingen ans Startband rollen und gleich zwei Rennen bestreiten.

Am Freitagabend findet auf der so eigenen Grasbahn, auf der die Fahrer in der Startkurve bergauf und in der Zielkurve bergab fahren, das Finale der Deutschen Langbahn-Meisterschaft statt. Tags drauf startet der Bayer dann auch noch beim internationalen Grasbahnrennen in Hertingen.

«Ich will am Samstag als neuer Deutscher Meister ins Rennen gehen», erklärte Smolinski, der seinen dritten Titel auf der Langbahn anpeilt. «Hertingen ist eine spezielle Bahn, die aber auch mächtig viel Spaß macht. Es wird auf gute Starts und eine gute Linienwahl ankommen. Wenn man dann in der Zielkurve auch noch bergab fährt, wird auch noch eine gehörige Portion Mut dazugehören – aber da habe ich keine Angst!»

Im Markgräflerland nicht dabei sein wird WM-Leader Erik Riss, der sich auf seine Speedway-Karriere konzentriert. Ebenfalls fehlen wird nach seinem schweren Sturz in Melsungen Enrico Janoschka. Matthias Kröger wäre qualifiziert, hat sich aber abgemeldet.

Das Startfeld der Langbahn-DM:

Michael Härtel
Christian Hülshorst
Markus Eibl
Jörg Tebbe
David Pfeffer
Enrico Janoschka (verletzt)
Martin Smolinski
Stephan Katt
Marcel Dachs
Kai Dohrenkamp
Jens Benneker
Bernd Diener

Reserve:
Marcel Sebastian
Dennis Helfer

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi. 20.01., 10:30, Motorvision TV
    Formula E Street Racers
  • Mi. 20.01., 10:50, Eurosport 2
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
  • Mi. 20.01., 11:30, Motorvision TV
    Made in....
  • Mi. 20.01., 12:25, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Mi. 20.01., 13:00, OKTO
    Mulatschag
  • Mi. 20.01., 15:05, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Mi. 20.01., 15:30, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Mi. 20.01., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Mi. 20.01., 17:45, Motorvision TV
    Formula E - Specials
  • Mi. 20.01., 18:40, Motorvision TV
    Spotted
» zum TV-Programm
7DE