Mustonen wie ein «Schwerverbrecher»

Von Ivo Schützbach
Langbahn-WM
Ein Name, den man sich merken muss: Aki Pekka Mustonen

Ein Name, den man sich merken muss: Aki Pekka Mustonen

Der 20-jährige Finne Aki Pekka Mustonen gab im GP-Challenge in Forssa mehr als nur eine Talentprobe ab.

In den vier Vorläufen verlor der Schützling von Tuner [*Person 2790*] nur drei Punkte an Rudolph, Hall und Schützbach. Das Halbfinale beendete er auf Rang 3, im Finale fiel er mit abgesprungenem Zündkerzenstecker aus.

Mit Rang 5 qualifizierte sich Mustonen trotzdem souverän für die Grand-Prix-Serie 2011 und ist damit neben Weltmeister [*Person 296*] der zweite Finne in den Top-18 der Welt.

«Die ersten Läufe ist er super gestartet, gegen Ende hatte er Konzentrationsschwierigkeiten», lobte Müller, selbst vierfacher Weltmeister. «Für das Rennen konnten wir die schnellere Maschine nicht nehmen, weil die Kupplung nicht gut war. Zum Finale hin haben wir dann die Kupplung umgebaut und das andere Motorrad genommen, das hat aber alles nicht gepasst.»

«Mustonen hat Kampfgeist ohne Ende», weiss Müller. «Er ist erst 20 Jahre alt, noch ganz unbefleckt. Der fährt wie ein Schwerverbrecher. Ich habe ihm immer gesagt, dass er nicht zu hart fahren soll, es ging nur um die Qualifikation.»

Müller arbeitet schon das ganze Jahr mit dem Finnen zusammen, er wird ihn auch nächstes Jahr begleiten. «Nur so Rennen wie in Frankreich spare ich mir, das ist mir alles zu weit», sagt der 61-Jährige. «Zumindest in Deutschland will ich ihn aber etwas besser vermarkten.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi. 21.10., 18:45, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mi. 21.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Mi. 21.10., 19:20, ORF Sport+
    Erzbergrodeo 2019
  • Mi. 21.10., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Mi. 21.10., 19:30, Motorvision TV
    Formula E - Specials
  • Mi. 21.10., 20:00, Motorvision TV
    GT World Challenge
  • Mi. 21.10., 20:10, National Geographic
    Food Factory - Woher kommt unser Essen?
  • Mi. 21.10., 20:30, National Geographic
    Food Factory - Woher kommt unser Essen?
  • Mi. 21.10., 22:10, SPORT1+
    Motorsport - FIA World Rallycross Championship
  • Mi. 21.10., 23:15, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
6DE