Paul Cooper: Saisonende?

Von Jan Sievers
Verletzt: Paul Cooper

Verletzt: Paul Cooper

Paul Cooper hat sich das Sprunggelenk gebrochen. Sein Start beim Langbahn-GP in Herxheim ist ausgeschlossen.

In Newcastle stürzte Paul Cooper bei einem Speedway-Premier-League-Match zusammen mit seinem Teampartner Richard Hall, der sich ebenfalls verletzte. Hall hat sich das Bein stark geprellt, wurde aber schon wieder aus dem Krankenhaus entlassen. Am Donnerstag will der ebenfalls im Langbahn-GP Aktive bereits wieder im Sattel sitzen.

Cooper erwischte es schlimmer: «Ich werde für einen Tag oder zwei ins Krankenhaus gehen. Ich brauche eine CT, da das Sprunggelenk ordentlich was abbekommen hat.»

Der komplizierte Bruch muss operativ behandelt werden, es ist unmöglich, dass Cooper am 23. August in Herxheim ans Startband rollen wird. Für ihn rückt der Tscheche Richard Wolff nach.
 
Cooper: «Wenn alles perfekt läuft, kann ich in sechs Wochen wieder fahren. Ich habe mir selbst das Ziel gesetzt, vor Saisonende wieder Rennen zu fahren.»

In der WM-Wertung liegt der Grand-Prix-Neuling momentan auf dem 15. Platz. Auf der 1000-Meter-Bahn in Marienbad beim ersten Finallauf konnte er nur einen Punkt schreiben. Im zweiten Rennen in Frankreich lief es hingegen viel besser: 13 Punkte aus vier Läufen können sich sehen lassen.

Aus dem Langbahnlager ist ebenfalls Mark Stiekema verletzt. Der Niederländer flog in Staphorst mit hoher Geschwindigkeit über die Bande und zog sich eine Fleischwunde am Unterarm zu, die mit 30 Stichen genäht werden musste. Für das Team-WM-Finale in Eenrum am kommenden Wochenende ist er als Reservist im Oranje-Team aufgestellt, und nun wird Teammanager Bert Eijbergen vermutlich Bruder Erik in die Mannschaft berufen.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Audi: Mutiges Bekenntnis zum Formel-1-Sport

Mathias Brunner
Audi wird 2026 erstmals an der Formel-1-WM teilnehmen. Was Firmenchef Markus Duesmann über den Sinn des Engagements sagt, wie lange Audi bleiben will und was die Arbeit in der Königsklasse kosten wird.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di.. 27.09., 11:40, Motorvision TV
    Classic Ride
  • Di.. 27.09., 12:15, ORF Sport+
    Schätze aus dem ORF-Archiv: Formel 1 Saison 2006: Großer Preis von San Marino
  • Di.. 27.09., 14:25, Motorvision TV
    Car History
  • Di.. 27.09., 14:30, ORF Sport+
    Extreme E Magazin 2022
  • Di.. 27.09., 14:50, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship
  • Di.. 27.09., 16:15, Motorvision TV
    Extreme E Highlights 2022
  • Di.. 27.09., 16:15, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship 2022
  • Di.. 27.09., 16:45, Motorvision TV
    FIM World Motocross Championship 2022
  • Di.. 27.09., 17:15, Motorvision TV
    FIM Enduro World Championship 2022
  • Di.. 27.09., 17:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM MX of Nations
» zum TV-Programm
2AT