MotoE

Nico Terol: Nur noch Coach für Aspar Junior Team?

Von - 13.01.2020 16:40

Der ehemalige 125er-Weltmeister Nico Terol kündigte an, 2020 als Coach für das Junior Team im Rennstall von Jorge «Aspar» Martinez zu agieren. Eigentlich sollte er auch den MotoE-Weltcup bestreiten.

Erst am 16. Dezember veröffentlichte WM-Promoter Dorna die Teilnehmerliste für den MotoE-Weltcup 2020, nun kündigt sich eine Änderung an: Nico Terol, der im Openbank Aspar Team neben Maria Herrera wie schon 2019 das Fahrerduo bilden sollte, widmet sich einer anderen Aufgabe.

«2020 werde ich mich voll einsetzen, unseren Fahrern im Aspar Junior Team zu helfen – ein Projekt, das mich motiviert und wodurch ich mein Wissen und meine Erfahrung weitergeben werde, damit sie eines Tages ihren Traum wahr machen können, Weltmeister zu werden», erklärte Terol auf seinen Social-Media-Kanälen.

«Ich möchte Jorge Martinez und Openbank für das Vertrauen danken, das sie mir in der ersten MotoE-Saison entgegengebracht haben, und wünsche ihnen viel Glück für die Zukunft», ergänzte der 125er-Weltmeister von 2011. Im ersten «FIM Enel MotoE World Cup» war Terol im Vorjahr nur auf Platz 12 gelandet. Der Name seines Nachfolgers auf der Energica Ego Corsa wird in den kommenden Tagen bekanntgegeben, ließ Aspar-Sportdirektor Gino Borsoi wissen.

In den vergangenen Tagen fand unter der Aufsicht von Terol unterdessen schon das erste gemeinsame Offroad-Training des Jahres statt: Neben den Nachwuchsfahrern David Alonso, Ondrej Vostatek, Alex Escrig, Dani Holgado, Ivan Ortola und Izan Guevara war auch Albert Arenas mit von der Partie. Der dreifache GP-Sieger zählt in der Moto3-WM zu den Hoffnungsträgern des Aspar Teams.

Das MotoE-Feld 2020

(Teams mit zwei Fahrern)
Octo Pramac MotoE: Josh Hook, Alex De Angelis
Avintia Esponsorama Racing: Eric Granado, Xavier Cardelús
Trentino Gresini: Matteo Ferrari, Alessandro Zaccone
LCR E-Team: Niccolò Canepa, Xavier Simeon
Tech3 E-Racing: Lukas Tulovic, Tommaso Marcon
Aspar Team: Maria Herrera, (?)

(Teams mit einem Fahrer)
Intact GP: Dominique Aegerter
EG 0,0 Marc VDS: Mike Di Meglio
Ajo Motorsport MotoE: Niki Tuuli
Join Contract Pons 40: Jordi Torres
Ongetta SIC58 Squadra Corse: Mattia Casedei
One Energy Racing: Bradley Smith

Der MotoE-Kalender 2020

03. Mai: Jerez/E
28. Juni: Assen/NL
16. August: Red Bull Ring/A
12./13. September: Misano/I
14./15. November: Valencia/E

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Andrea Iannone: Von Fettnäpfchen zu Fettnäpfchen

Von Günther Wiesinger
Nach Öffnung der ebenfalls positiven B-Probe gilt Andrea Iannone als Dopingsünder. Er ist kein Opfer, sondern Täter, ein Betrüger. An einer Sperre wird der Aprilia-Pilot nicht vorbei kommen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Di. 28.01., 23:45, ORF Sport+
FIA Formel E: 3. Rennen - Santiago de Chile, Highlights
Mi. 29.01., 00:00, Sky Sport 2
Formel 1: Großer Preis von Abu Dhabi
Mi. 29.01., 05:15, Motorvision TV
High Octane
Mi. 29.01., 05:30, Puls 4
Café Puls mit PULS 4 News
Mi. 29.01., 06:00, Pro Sieben
Café Puls mit Puls 4 News
Mi. 29.01., 06:00, Sat.1
Café Puls mit Puls 4 News
Mi. 29.01., 06:30, Sky Sport HD
Formel 1: Großer Preis von Abu Dhabi
Mi. 29.01., 06:30, Sky Sport 1
Formel 1: Großer Preis von Abu Dhabi
Mi. 29.01., 07:00, Motorvision TV
Nordschleife
Mi. 29.01., 08:25, Motorvision TV
High Octane
» zum TV-Programm