MotoGP: GASGAS-Aus als Befreiungsschlag?

MotoE: Granado auf Pole – Lukas Tulovic Startplatz 8

Von Thomas Kuttruf
Gut dabei. «Tulo» geht beim Auftakt der MotoE-WM 2024 von Startplatz acht ins Rennen

Gut dabei. «Tulo» geht beim Auftakt der MotoE-WM 2024 von Startplatz acht ins Rennen

Der deutsche elektrische Reiter Lukas Tulovic schaffte auf seiner Ducati des Dynavolt IntactGP-E-Teams den Sprung ins Qualifying 2. Dort legte er mit Platz acht eine gute Basis für einen erfolgreichen Wiedereinstieg.

Bereits heute wurden die beiden finalen Qualifiaktionstrainings der MotoE-WM ausgefahren. Im Anschluss an die MotoGP-Klasse gingen die ebenfalls mit Michelin-Slicks bestückten E-Renner auf die nun tadellose Berg- und Talbahn. Lukas Tulovic gelang es mit einer guten Runden in Q1 sich unter die letzten Zehn der Klasse zu schieben.

Mit Platz acht in Quali 2 zeigte der MotoE-Wiederkehrer eine ordentliche Leistung. Sein Rückstand auf den schnellsten elektrischen Reiter, Eric Granado, 0,7 sec. Titelverteidiger Mattia Casadei, der für das Team von Lucio Cecchinello dabei ist, startet morgen ebenfalls aus der ersten Startreihe. Neueinsteiger Chaz Davies verpasste bei seinem Debüt den Einzug ins Q2.

Ergebnis MotoE-Qualifying 2

1. Eric Granado (BRA), LCR-E Team 1:46,470 min
2. Nicholas Spinelli (I) Tech3-E-Racing +0,067 sec.
3. Mattia Casadei (I), LCR-E Team +0,116 sec
4. Hector Garzo,(E), Dynavolt IntactGP MotoE +0,293 sec.
5. Alessandro Zaccone (I), Tech3-E-Racing +0,305 sec
6. Oscar Gutierrez(E), Axxis-MSI +0,320 sec.
7. Jordi Torres (E), Openbank Aspar Team, +0,563 sec
8. Lukas Tulovic (D), Dynavolt IntactGP MotoE, +0,739 sec.
9. Kevin Zannoni (I), Openbank Aspar Team +0,937 sec.
10. Miguel Ponst €, Axxis-MSI +0,959 sec.

Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Dr. Helmut Marko: Kanada-Sieg nur dank Max Verstappen

Von Dr. Helmut Marko
​Dr. Helmut Marko analysiert exklusiv für SPEEDWEEK.com den Kanada-GP. Er äussert sich zu den überragenden Qualitäten von Max Verstappen, zur harten Strafe für Pérez und zu den Red Bull-Junioren.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do. 20.06., 00:15, SPORT1+
    Motorsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
  • Do. 20.06., 01:35, ORF Sport+
    Motorsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
  • Do. 20.06., 01:45, Hamburg 1
    car port
  • Do. 20.06., 02:00, ORF Sport+
    Motorsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
  • Do. 20.06., 02:35, Motorvision TV
    Classic
  • Do. 20.06., 02:35, Sky Documentaries
    Queen of Speed
  • Do. 20.06., 03:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Do. 20.06., 03:45, Motorvision TV
    Car History
  • Do. 20.06., 03:45, Hamburg 1
    car port
  • Do. 20.06., 04:40, Motorvision TV
    Top Speed Classic
» zum TV-Programm
12