Francesco Bagnaia: Von der Clinica Mobile auf Platz 4

Von Sharleena Wirsing
Moto2

Kalex-Pilot Francesco Bagnaia ließ sich Jerez-Test Probleme sein linkes Bein untersuchen. Nun gab er Entwarnung: «Es ist nichts. Ich hatte nur leichte Schmerzen.» Der Rossi-Schützling landete auf Platz 4.

Am Mittwoch suchte Francesco «Pecco» Bagnaia zum zweiten Mal die Clinica Mobile in Jerez auf. Danach betonte er: «In den sozialen Medien wird spekuliert, dass ich mich am linken Bein verletzt habe. Doch es ist Nichts. Ich hatte nach meinem Sturz in Valencia leichte Schmerzen, aber sie schränkten mich auf der Maschine nicht ein.»

Als Vierter lag Bagnaia 0,188 sec über der Bestzeit von Sam Lowes. «Wir sind happy, denn wir hatten mit sehr alten Reifen eine wirklich starke Pace. Ich denke, wir gehören zu den Stärksten», freute sich der Schützling von Valentino Rossi. «Wir stehen nicht an der Spitze, aber unser Ziel war es heute, mit gebrauchten Reifen zu arbeiten. Unsere Erkenntnisse waren sehr positiv. In der letzten Session wollte ich auf Zeitenjagd gehen, aber dann fielen die ersten Tropfen zu Boden. Ich fuhr dieselbe Zeit wie Binder, damit bin ich zufrieden. Am Donnerstag wird es regnen, vielleicht drehen wir ein paar Runden, um die Bedingungen zu verstehen. Wir haben unser gesamtes Testprogramm bereits absolviert und sind happy. Öhlins und Kalex haben einen sehr guten Job gemacht.»

«Jedes Mal, wenn ich auf das Bike stieg, verbesserten wir das Setting. Beim letzten Jerez-Test waren wir bei anderen Bedingungen schneller als der Rest. Nun haben auch Lowes und Márquez eine sehr gute Pace. Doch auch wir sind schnell. Die größte Änderung für mich im Vergleich zu 2017 ist die Suspension, denn wir wechselten zu Öhlins. Auch das Chassis ist anders als im letzten Jahr. Ich mag das 2018-Chassis lieber, denn es ermöglicht besseres Turning. Ich kann am Kurvenausgang eine engere Linie fahren. Darum haben wir Kalex im letzten Jahr gebeten. Nun arbeiten wir daran, am Hinterrad mehr Grip zu finden», erklärte Bagnaia, der 2019 für Pramac-Ducati in der MotoGP-Klasse antreten wird.

Die Moto2-Zeiten beim Jerez-Test, 7. März:

1. Sam Lowes (KTM) 1:41,823 min
2. Iker Lecuona (KTM) +0,137 sec
3. Brad Binder (KTM) +0,188
4. Francesco Bagnaia (Kalex) +0,188
5. Xavi Vierge (Kalex) +0,304
6. Alex Márquez (Kalex) +0,338
7. Romano Fenati (Kalex) +0,545
8. Miguel Oliveira (KTM) +0,572
9. Mattia Pasini (Kalex) +0,579
10. Luca Marini (Kalex) +0,649
11. Lorenzo Baldassarri (Kalex) +0,675
12. Jorge Navarro (Kalex) +0,698
13. Bo Bendsneyder (Tech3) +0,705
14. Danny Kent (Speed Up) +0,766
15. Marcel Schrötter (Kalex) +0,816
16. Fabio Quartararo (Speed Up) +0,831
17. Joe Roberts (NTS) +0,880
18. Remy Gardner (Tech3) +0,919
19. Simone Corsi (Kalex) +0,957
20. Steven Odendaal (NTS) +0,987
21. Héctor Barberá (Kalex) +1,175
22. Tetsuta Nagashima (Kalex) +1,207
23. Andrea Locatelli (Kalex) +1,322
24. Dominique Aegerter (KTM) +1,410
25. Eric Granado (Suter) +1,489
26. Khairul Idham Pawi (Kalex) +1,605
27. Stefano Manzi (Suter) +1,902
28. Zulfahmi Khairuddin (Kalex) +2,653
29. Jules Danilo (Kalex) +2,798
30. Federico Fuligni (Kalex) +3,300

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo. 19.10., 18:40, Motorvision TV
    Tour European Rally Historic
  • Mo. 19.10., 19:05, Motorvision TV
    Tour European Rally Alternative Energy
  • Mo. 19.10., 19:05, Motorvision TV
    Arctic Lapland Rally - Ein Tour European Rally Promo Event
  • Mo. 19.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Mo. 19.10., 19:30, Motorvision TV
    Belgian Rally Cahmpionship
  • Mo. 19.10., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Mo. 19.10., 19:35, SPORT1+
    Motorsport - ADAC GT Masters Magazin
  • Mo. 19.10., 19:35, Motorvision TV
    Belgian Rally Cahmpionship
  • Mo. 19.10., 20:15, DMAX
    Der Geiger - Boss of Big Blocks
  • Mo. 19.10., 20:20, SPORT1+
    Motorsport - Porsche GT Magazin
» zum TV-Programm
6DE