Hernandez: «Zu viel Verkehr»

Von Markus Lehner
Moto2
Yonny Hernandez: Spektakulärer Fahrstil

Yonny Hernandez: Spektakulärer Fahrstil

Der Kolumbianer Yonny Hernandez (BQR, Team Blusens STX) kam in Mugello beim Moto2-Rennen nicht in die Punkteränge.

GP-Rookie Yonny Hernandez, im Vorjahr in der Spanischen Supersport-Meisterschaft unterwegs, hatte sowohl bei den Vorsaisontests als bei den bisherigen drei Grands Prix mit guten Rundenzeiten und einem Supermoto-ähnlichen Fahrstil mit extremen Drifts beeindruckt. In Katar blieb der Kolumbianer zwar nach den 27. Trainingsrang und einem Rennsturz ohne Punkte, doch in Jerez wurde er guter Zehnter. In Le Mans fuhr als Zwölfter erneut in die WM-Punkteränge.

In Mugello hingegen kam der 22 Jahre alte Kolumbianer aus Medellín nur auf den 20. Platz und fiel im Gesamtklassement auf den 16. Rang (zehn Punkte) zurück.

«Das war ein schwieriges Wochenende», erzählte Hernandez enttäuscht. «Im Training war ich wie in Katar nur 27., da ging einiges schief. Der Start misslang mir ebenfalls, danach war es sehr schwierig, mein Tempo fahren zu können. In diesen hinteren Regionen ist der Verkehr enorm dicht, es ist unmöglich, einen sauberen Rythmus zu finden. Zudem liess die Traktion am Hinterrad nach acht Runden bereits nach. Ich war pro Runde eine halbe Sekunde langsamer als im Training. Mehr als der Kampf um Rang 20 lag einfach nicht drin, Punkte lagen nicht in Reichweite. Zu viele Leute stören sich in dieser Region gegenseitig. Für einen Rookie wie mich ist ein 20. Platz unter 41 Teilnehmern sicher nicht schlecht, aber in Silverstone will ich wieder deutlich weiter vorne sein.»

Mehr über...

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

WM-Start: Sind die Erkenntnisse aus Spanien veraltet?

Mathias Brunner
​Nach Abschluss der Formel-1-Wintertests folgte nicht der WM-Beginn in Melbourne (Australien), sondern drei Monate Stillstand. Sind die Erkenntnisse vom Circuit de Barcelona-Catalunya noch gültig?
» weiterlesen
 

TV-Programm

Fr. 03.07., 18:30, Sky Sport 1
Formel 1: Großer Preis von Österreich
Fr. 03.07., 18:30, Sky Sport HD
Formel 1: Großer Preis von Österreich
Fr. 03.07., 18:40, Motorvision TV
Chateaux Impney Hill Climb
Fr. 03.07., 18:51, Eurosport 2
Formel E: FIA-Meisterschaft
Fr. 03.07., 19:00, Sky Sport 1
Formel 1: Großer Preis von Österreich
Fr. 03.07., 19:00, Sky Sport HD
Formel 1: Großer Preis von Österreich
Fr. 03.07., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Fr. 03.07., 19:24, Eurosport 2
Formel E: FIA-Meisterschaft
Fr. 03.07., 19:30, Sport1
SPORT1 News Live
Fr. 03.07., 19:35, Motorvision TV
Top Speed Classic
» zum TV-Programm