Goodwood: Christian Horner ersetzt Sebastian Vettel

Miguel Oliveira (KTM, 2.): «Hätte gerne gewonnen»

Von Helmut Ohner
In der letzten Runde des spannenden Moto2-Rennens auf dem Red Bull Ring musste Miguel Oliveira die Führung abgeben und sich mit Platz 2 abfinden. Red Bull KTM Ajo-Teamkollege Brad Binder wurde 6.

Bis wenige Kurven vor dem Ende des Moto2-Rennens sah es so aus, als ob Miguel Oliveira die Führung bis zur Zielflagge verteidigen könnte, doch Francesco Bagnaia drückte sich in der Jochen-Rindt-Kurve an seinem schärfsten Rivalen im Kampf um den Weltmeistertitel vorbei und rettete einen Vorsprung von 0,264 Sekunden über die Ziellinie.

«Mit einem zweiten Platz darf man nicht unzufrieden sein, obwohl er etwas bittersüß schmeckt. Ich hätte das Heimrennen für KTM gerne gewonnen», gab der Portugiese zu, der in der Weltmeisterschaftswertung wieder hinter Sieger Bagnaia zurückfiel und nun drei Zähler hinter seinem italienischen Rivalen liegt.

«Insgesamt war es ein tolles Rennen für mich, ich habe keine Fehler gemacht und jede Runde geführt, nur im entscheidenden Moment habe ich einen Platz verloren. Ich habe gewusst, dass Pecco noch einen Angriff setzen wird. Die Entscheidung in der letzten Kurve war fast eine Kopie von dem, was letztes Jahr in der MotoGP passierte ist.»

Auch Brad Binder zeigte beim Österreich GP in Spielberg eine gute Vorstellung. Der Südafrikaner konnte sich rasch in der zweiten Gruppe festsetzen und kämpfte um die dritte Position. Vier Runden vor Schluss musste er sich allerdings einen Platz zurückfallen lassen, was die entscheidenden Sekunden auf einen Podiumsplatz kostete.

«Ich bin zwar wie in Brünn Sechster geworden, aber trotzdem empfinde ich, dass es ein unglücklicher Tag für mich war. Die Strafe, die ich ausgefasst habe, hat mir die Chance auf einen Top-3-Platz gekostet. Entscheidend ist aber, dass ich wieder wichtige Punkte eingeheimst habe und in der WM an der vierten Stelle liege.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

MotoGP: Sind böse Streithähne die besseren Helden?

Von Michael Scott
Nie gab es in der MotoGP so viele Sieganwärter wie heute. Im Gegensatz dazu hatte das «Goldene Zeitalter» ihre wenigen Helden, die alle zu Legenden wurden. Was ist uns lieber?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So. 14.07., 17:00, Motorvision TV
    IMSA Sportscar Championship
  • So. 14.07., 17:00, Sport1
    Motorsport: AvD Drift Championship
  • So. 14.07., 18:15, Hamburg 1
    car port
  • So. 14.07., 19:30, ORF Sport+
    Motorsport: FIA-Langstrecken-WM
  • So. 14.07., 20:15, ORF Sport+
    Motorsport: FIA-Langstrecken-WM
  • So. 14.07., 20:15, Sport1
    Motorsport: FIA-Langstrecken-WM
  • So. 14.07., 21:15, Hamburg 1
    car port
  • So. 14.07., 22:00, Motorvision TV
    Tourenwagen: Supercars Championship
  • So. 14.07., 22:30, Eurosport 2
    Superbike: Weltmeisterschaft
  • So. 14.07., 23:00, Motorvision TV
    Tourenwagen: Supercars Championship
» zum TV-Programm
4