Aragón-Test: Marquez und Iannone

Von Markus Lehner
Moto2
Scott Redding: Neue Suter-Entwicklungsstufe getestet

Scott Redding: Neue Suter-Entwicklungsstufe getestet

Bei den zweitägigen Testfahrten auf dem Motorland Aragón war Marc Marquez am ersten Tag schnellster 125er-Pilot. Andrea Iannone dominierte in der Moto2-Klasse.

Auf der neuen Strecke Motorland Aragón wird am 19. September der zwölfte GP der Saison 2010 ausgetragen wird. An den Testfahrten am Dienstag und Mittwoch traten zwölf 125er- und dreissig Moto2-Piloten an.

[*Person Andrea Iannone*] (Speed UP-FTR) war mit 1:55,364 min am ersten Tag in der Moto2-Klasse am schnellsten unterwegs. Der Italiener hatte die Bestzeit bereits am Morgen erzielt. Zweiter war [*Person Shoya Tomizawa*] mit der Suter-MMX mit 1;55,758 min. Der Japaner stürzte am Nachmittag heftig und beschädigte seine Maschine stark; Tomizawa blieb zwar unverletzt, konnte aber danach nicht mehr am Training teilnehmen.

Markenkollege [*Person 749*] war Drittschnellster mit 1:55.814min, dahinter folgte WM-Leader [*Person Toni Elias*] (Moriwaki mit 1’55.852 min. Elias erzielt seine Zeit in der letzten gefahrenen Runde. Der Schweizer und WM-Zweite [*Person 767*] (Moriwaki) belegte Rang 9.

Der Brite [*Person Scott Redding*] und der Deutsche [*Person Arne Tode*] testeten für den Schweizer Chassis-Hersteller Suter eine neue Entwicklungsstufe des Moto2-Fahrwerks. Am Mittwoch werden auch andere Suter-Piloten, darunter Simón und [*Person Roberto Rolfo*], die neuen Teile testen können. Bei Moriwaki testeste Shogo Moriwaki ein paar neue Sachen. IDM-Pilot [*Person Damian Cudlin*], der die deutschen Kalex-Techniker aus den Anfangszeiten der Firma kennt, fuhr als Testpilot im Tenerife 40-Team anstelle des verletzten [*Person Axel Pons*]. Der bei JiR entlassene Mattia Pasini war für das Italtrans STR-Team auf einer Suter-MMX unterwegs und belegte Rang 17.

Moto2-Testzeiten, Dienstag:
1. Andrea Iannone (I), Speed Up-FTR, 1:55,364
2. Shoya Tomizawa (J), Suter-MMX, 1:55,758
3. Julián Simón (E), Suter-MMX, 1:55,814
4. Toni Elias (E), Moriwaki, 1:55,852
5. Simone Corsi (I), Motobi-TSR, 1;55,976
6. Roberto Rolfo (I), Suter-MMX, 1:56,288
7. Yuki Takahashi (J), Tech 3, 1:56,317
8. Xavier Simeon (E), Moriwaki, 1:67,317
9. Tom Lüthi (CH), Moriwaki, 1:56,380
10. Claudio Corti (I), Suter-MMX, 1:56,381
11. Sergio Gadea (E), Kalex, 1:56,609
23. Anthony West (AUS), MZ, 1:57,242
24. Damian Cudlin (AUS), Kalex, 1:57,286
26. Dominique Aegerter (CH), Suter-MMX, 1:57,672

Testzeiten 125 ccm:
1. Marc Marquez (E), Derbi, 1:59,544
2. Pol Espargaro (E), Derbi, 1:59,897
3. Efren Vazquez (E), Derbi, 2:01,029
4. Adrian Martin (E), Aprilia, 2:01,802
5. Esteve Rabat (E), Aprilia, 2:01,832
6. Randy Krummenacher (CH), Aprilia, 2:01,951
7. Luis Salom (E), Aprilia, 2:02,412
8. Danny Webb (GB), Aprilia, 2:02,711
9. Marcel Schrötter (D), Honda, 2:03,251
10. Alberto Moncayo (E), Aprilia, 2:03,251
11. Sandro Cortese (D), Derbi, 2:03,703
12. Simone Grotzkyj (I), Aprilia, 2:19,562

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Hondas MotoGP-Auftritt verkommt zum Problemfall

Günther Wiesinger
Honda wartete sehnsüchtig auf die Rückkehr des sechsfachen MotoGP-Champions Marc Márquez, aber auch dessen Comeback brachte den größten Motorradhersteller der Welt bisher nicht auf die Siegerstraße zurück.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr.. 18.06., 15:55, SPORT1+
    Motorsport - IndyCar Series
  • Fr.. 18.06., 16:30, Eurosport
    Motorradsport: FIM-Langstrecken-WM
  • Fr.. 18.06., 16:50, Motorvision TV
    Racing Files
  • Fr.. 18.06., 17:40, SPORT1+
    Motorsport - Porsche Carrera Cup Deutschland, Rennen
  • Fr.. 18.06., 17:45, Motorvision TV
    Classic Races
  • Fr.. 18.06., 17:55, ORF Sport+
    Extreme E Magazin 2021
  • Fr.. 18.06., 18:25, SPORT1+
    Motorsport - Porsche Carrera Cup Deutschland, Rennen
  • Fr.. 18.06., 18:30, Eurosport
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
  • Fr.. 18.06., 18:40, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr.. 18.06., 19:00, Eurosport
    Motorradsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
» zum TV-Programm
3DE