Le Mans, FP2: Binder (KTM) vorne, Schrötter auf P6

Von Otto Zuber
Moto2
Schnellster im FP2: Brad Binder

Schnellster im FP2: Brad Binder

Red Bull-KTM-Ajo-Pilot Brad Binder beendete den Freitag in Le Mans mit Bestzeit – gefolgt von den Kalex-Piloten Remy Gardner und Lorenzo Baldassarri. Tom Lüthi (16.) stürzte in der Schlussphase.

Andrea Locatelli, im FP1 noch Schnellster, stürzte gleich zu Beginn des zweiten freien Moto2-Trainings in Kurve 13. Nach zehn Minuten führte WM-Leader Lorenzo Baldassarri (Kalex) 0,019 sec vor seinem Flexbox-HP40-Teamkollegen Augusto Fernadenz. Dahinter folgten mit Enea Bastianini und Nicolò Bulega zwei weitere Kalex-Piloten sowie der erste KTM-Pilot Brad Binder. Der IntactGP-Fahrer Marcel Schrötter lag auf Rang 6, ehe sich sein Teamkollege Tom Lüthi auf Platz 4 nach vorne schob.

Zur Halbzeit der 40-minütigen Session waren die Top-3 unverändert, dahinter hatte sich Schrötter auf Rang 4 verbessert (+ 0,421 sec). MV-Agusta-Pilot Domi Aegerter lag auf Platz 20 (+ 1,537 sec), die KTM-Piloten Philipp Öttl und Lukas Tulovic auf 27 und 29. Sam Lowes (Gresini-Kalex) stürzte unterdessen in Kurve 8.

Zehn Minuten vor Schluss übernahm Remy Gardner in 1:36,600 min die Führung. In der Schlussphase wurde es dann richtig ernst, als eine neue Sektorbestzeit auf die nächste folgte. Lüthi konnte im Kampf um die Spitzenplätze allerdings nicht mehr eingreifen: Der Schweizer stürzte fünf Minuten vor Ende in Kurve 3 – und rutschte im Klassement bis auf Rang 16 zurück.

Am Ende setzte sich Binder in 1:36,551 min durch – das neue KTM-Chassis scheint sich bezahlt zu machen. Dahiner hielten sich Gardner und Baldassarri auf den Rängen 2 und 3, Schrötter landete als Sechster in den Top-10. Öttl verbesserte sich auf Rang 23, während Aegerter und Tulovic nur die Plätze 27 und 30 verbuchen konnten.

Le Mans, Moto2, FP2:

1. Binder, KTM, 1:36,551 min
2. Gardner, Kalex, + 0,049 sec
3. Baldassarri, Kalex, + 0,117
4. Fernandez, Kalex, + 0,136
5. Pasini, Kalex, + 0,143
6. Schrötter, Kalex, + 0,203
7. Locatelli, Kalex, + 0,211
8. Corsi, Kalex, + 0,283
9. Márquez, Kalex, + 0,290
10. Bastianini, Kalex, + 0,307

Ferner:
16. Lüthi, Kalex, + 0,696
23. Öttl, KTM, + 1,179
27. Aegerter, MV Agusta, + 1,654
30. Tulovic, KTM, + 2,294

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Covid-19: Gedanken zu Lehren aus der Vergangenheit

Von Günther Wiesinger
Wer bis jetzt noch kein Verständnis für die rigorosen Maßnahmen der Regierungen und Behörden zur Covid-19-Eindämmung aufbringt, hat den Ernst der Lage nicht begriffen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Do. 19.03., 11:30, ORF Sport+
Formula E Street Racers
Do. 19.03., 12:35, ORF Sport+
Formel 1
Do. 19.03., 12:35, ORF Sport+
Formel 1 Grand Prix von Österreich, 1. Heimsieg von Niki Lauda 1984, Highlights
Do. 19.03., 13:00, Motorvision TV
Nordschleife
Do. 19.03., 15:10, Motorvision TV
Classic Ride
Do. 19.03., 15:35, Sky Action
Rush - Alles für den Sieg
Do. 19.03., 16:00, Sky Sport 1
Formel 1: Großer Preis von Bahrain
Do. 19.03., 16:00, Sky Sport HD
Formel 1: Großer Preis von Bahrain
Do. 19.03., 18:30, Sport1
SPORT1 News Live
Do. 19.03., 18:50, Motorvision TV
Super Cars
» zum TV-Programm
82