Misano-GP, Moto2, 1. Training: De Angelis

Von Markus Lehner
Moto2
De Angelis: Schnellster Moto2-Pilot am Freitag

De Angelis: Schnellster Moto2-Pilot am Freitag

Die Deutschsprachigen kommen in Misano in der Moto2-Klasse vorerst nicht auf Touren. An der Spitze dominierten De Angelis, Simón und Tomizawa.

Tom Lüthi (Interwetten Moriwaki) und Stefan Bradl (Viessmann Kiefer Racing, Suter-MMX) lagen zwar nach zehn Minuten in den Top-8, konnten sich danach aber nicht wie gewünscht steigern und wurden sukzessive nach hinten durchgereicht. Für den WM-Dritten Lüthi reichte es am Ende nur zum katastrophalen 27. Platz. Bradl hielt den Rückstand in Grenzen und wurde 15.

An der Spitze dominierten vorerst die Italiener. Die beiden JIR-Piloten Simone Corsi und Alex De Angelis (Motobi-TSR) lagen bis zwanzig Minuten an der Spitze. Doch dann musste der Führende Corsi seine Maschine mit Defekt am Streckenrand abstellen.

Dann übernahm mit Claudio Corti (Suter-MMX, Forward Racing) wieder ein Italiener die Führung. Aber damit waren Julián Simon (Mapfre Aspar, Suter-MMX), der unbedingt seinen ersten Moto2-Sieg erzielen will, und der Japaner Shoya Tomizawa (CIP Technomag, Suter-MMX) nicht einverstanden und pressten sich vor ihn.

In der letzten Minute drängte sich aber mit Ex-MotoGP-Pilot De Angelis, der für San Marino startet, wieder ein Italiener an die Spitze vor Simón und Tomizawa.

WM-Leader Toni Elias (Gresini Moriwaki), der die letzten drei Grands Prix (Sachsenring, Brünn, Indianapolis) gewonnen hat und die WM mit 67 Punkten Vorsprung klar anführt, ist auf Rang 5 erneut in der Spitzengruppe dabei.

Der Italiener Mattia Pasini, der für das Italtrans-STR-Team mit einer Wildcard den Misano-GP bestreitet, lag während des gesamten Trainings in den Top-10 und belegte am Ende den guten sechsten Rang.

Die Platzierungen der weiteren Deutschsprachigen: Dominique Aegerter belegte den 20. Rang, Michael Ranseder wurde 28. Anthony West kämpfte mit der MZ mit Problemen und wurde nur 39 und Letzter.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So. 25.10., 18:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • So. 25.10., 18:45, SWR Fernsehen
    sportarena
  • So. 25.10., 19:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • So. 25.10., 19:00, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Portugal
  • So. 25.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • So. 25.10., 19:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • So. 25.10., 19:30, N-TV
    PS - Porsche Carrera Cup - Österreich
  • So. 25.10., 19:35, SPORT1+
    Motorsport - Porsche Carrera Cup, Magazin
  • So. 25.10., 20:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • So. 25.10., 20:00, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Portugal
» zum TV-Programm
6DE