Tom Lüthi (10.): «Brauchen einen mutigen Schritt»

Von Nora Lantschner
Moto2
Tom Lüthi: «Am Limit»

Tom Lüthi: «Am Limit»

Tom Lüthi (Kalex) war nach dem Qualifying auf Phillip Island enttäuscht. Startplatz 10 ist nicht das, was sich der Zweite der Moto2-WM erhofft hatte.

«Wir haben viel gearbeitet, viel probiert, viel gemacht – aber es kam definitiv zu wenig dabei raus. Ich bin natürliches enttäuscht über das Quali, das war wirklich schlecht. Da hatte ich wirklich viel, viel mehr erwartet», gab Tom Lüthi ganz offen zu. «Die Wettersituation ist schwierig, aber das ist für alle gleich.»

Mit einem Rückstand von 0,728 sec landete der Schweizer aus dem Dynavolt Intact GP Team im Q2 auf Platz 11. Weil Sam Lowes nach seinen Vergehen am Freitag, als er Jesko Raffin auf der Zielgeraden rempelte, an das Ende des Grids verbannt wurde, fährt Lüthi am Sonntag von Startplatz 10 los.

«Wir müssen jetzt schauen, dass wir irgendeinen mutigen Schritt machen und das Motorrad besser hinbekommen», forderte der Zweite von Motegi. «Ich brauche ein fahrbareres Motorrad, wo mehr Konstanz drin ist. Ich bin jede Runde komplett am Limit. Das Problem ist auch, dass das Risiko sehr hoch und das Feeling nicht sehr gut ist. Daran müssen wir arbeiten. Wenn ich mehr Feeling habe, kann ich, glaube ich, auch konstanter fahren. Das wäre ein wichtiger Schritt. Dann schauen wir, was das Wetter am Sonntag macht. Es ist unglaublich hier», ergänzte Lüthi.

Heftiger Wind und niedrige Temperaturen sorgten auf Phillip Island am Samstag für widrige Bedingungen. Das Qualifying der MotoGP-Klasse musste deshalb sogar gestrichen werden. Ob es am Sonntagmorgen nachgeholt werden kann, steht noch nicht fest.

Ergebnis Q2-Moto2 Phillip Island:

1. Navarro, Speed-up, 1:33,565 min
2. Binder, KTM, + 0321 sec
3. Marini, Kalex, + 0,369
4. Di Giannantonio, Speed-up, + 0,371
5. Martin, KTM, + 0,376
6. Lowes, Kalex, + 0,476
7. Alex Márquez, Kalex, + 0,571
8. Raffin, NTS, + 0,678
9. Bezzecchi, KTM, + 0,685
10. Lecuona, KTM, + 0,692
11. Lüthi, Kalex, + 0,728
12. Nagashima, Kalex, + 0,834
13. Bulega, Kalex, + 0,932
14. Manzi, MV Agusta, + 1,098
15. Gardner, Kalex, + 1,129
16. Vierge, Kalex, + 1,165
17. Fernandez, + 1,608
18. Bastianini, + 2,740

Moto2-Startaufstellung für Phillip Island:

1. Navarro, Speed-up
2. Binder, KTM
3. Marini, Kalex
4. Di Giannantonio, Speed-up
5. Martin, KTM
6. Alex Márquez, Kalex
7. Raffin, NTS
8. Bezzecchi, KTM
9. Lecuona, KTM
10. Lüthi, Kalex
11. Bulega, Kalex
12. Manzi, MV Agusta
13. Gardner, Kalex
14. Vierge, Kalex
15. Nagashima, Kalex
ferner:
20. Schrötter, Kalex
23. Aegerter, MV Agusta
25. Öttl, KTM
30. Tulovic, KTM

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di. 20.10., 18:10, Motorvision TV
    FIM Enduro World Championship
  • Di. 20.10., 18:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Di. 20.10., 18:35, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship
  • Di. 20.10., 19:00, Motorvision TV
    Bike World
  • Di. 20.10., 19:01, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Di. 20.10., 19:05, Motorvision TV
    Bike World
  • Di. 20.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Di. 20.10., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Di. 20.10., 20:00, Motorvision TV
    GT World Challenge
  • Di. 20.10., 20:45, Motorvision TV
    Formula E Street Racers
» zum TV-Programm
6DE