Marcel Schrötter (5.): «Wir wissen, wir können es»

Von Maximilian Wendl
Moto2
Marcel Schrötter hatte Pech mit den Regentropfen, die ihm ein besseres Rennen vermasselten. Insgesamt reist er mit P5 und einem guten Gefühl aus Misano ab. Den Sturz der Vorwoche hat er in Vergessenheit geraten lassen.

Der Plan stand, aber Marcel Schrötter konnte ihn zu vollster Zufriedenheit nicht umsetzen. Die Regentropfen über Misano machten dem 27-Jährigen einen Strich durch die Rechnung. Mit P5 konnte der Pilot des Intact GP-Rennstalls dennoch leben: «Das war ein guter Rennsonntag. Wir haben uns für die weichen Reifen entschieden, aber die Unterbrechung hat uns nicht in die Karten gespielt.»

Während alle anderen Top-Fahrer in der Unterbrechung frisches Gummi für die kürzere Renndistanz aufziehen konnten, musste Schrötter den Neustart mit gebrauchten Reifen in Angriff nehmen. «Das hat man gemerkt», haderte der WM-Zehnte, der vor einer Woche noch aussichtsreich im Rennen liegend stürzte. «Trotz allem war das ordentlich.»

Für Diskussionen sorgte Schrötters Zweikampf gegen Xavi Vierge, denn der Spanier stürzte nach dem harten Manöver. Schrötter sah es so: «Es war ein harter Kampf. Ich musste es versuchen und wäre gerne schon früher vorbeigefahren.»

Wichtig ist für Schrötter aber das positive Gefühl, mit dem er aus Misano abreist: «Wir haben einen ordentlichen Job abgeliefert. Wir konnten sehen, dass wir es können.»

Misano, Moto2, Rennergebnis

1. Enea Bastianini, Kalex, 6 Runden in 16:11,977 min
2. Marco Bezzecchi, Kalex, + 0,720 sec
3. Sam Lowes, Kalex, + 1,124
4. Luca Marini, Kalex, + 2,310
5. Marcel Schrötter, Kalex, + 4,132
6. Jake Dixon, Kalex, + 7,201
7. Jorge Navarro, Speed up, + 7,558
8. Fabio Di Giannantonio, Speed up, + 7,704
9. Thomas Lüthi, Kalex, + 7,762
10. Nicolo Bulega, Kalex, + 8,141
11. Hector Garzo, Kalex, + 8,249
12. Simone Corsi, MV Agusta, + 8,663
13. Aron Canet, Speed up, + 9,189
14. Lorenzo Dalla Porta, Kalex, + 12,538
15. Stefano Manzi, MV Agusta, + 12,774

Moto2-WM-Stand nach 8 von 15 Rennen

1. Marini 125 Punkte. 2. Bastianini 120. 3. Bezzecchi 105. 4. Lowes 83. 5. Martin 79. 6. Nagashima 68. 8. Vierge 59. 9. Lüthi 52. 10. Schrötter 48.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 27.11., 18:15, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr. 27.11., 18:30, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Fr. 27.11., 18:30, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Fr. 27.11., 18:45, Motorvision TV
    Chateaux Impney Hill Climb
  • Fr. 27.11., 18:45, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Fr. 27.11., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Fr. 27.11., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Fr. 27.11., 19:35, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr. 27.11., 20:00, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Fr. 27.11., 20:00, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
» zum TV-Programm
6DE