Dominique Aegerter: Eine unerwünschte Premiere

Von Fritz Mayer
Moto2
Dominique Aegerter: Rang 15 am Montag

Dominique Aegerter: Rang 15 am Montag

Der erste Sturz in diesem Winter verlief für den Schweizer ohne Folgen.

«Ich habe heute meinen ersten Sturz gehabt, es war ein kleiner Ausrutscher. Mir ist in der langsamen zweiten Kurve das Hinterrad weggerutscht», erzählte Dominique Aegerter, während nach einem prächtigen Tag am Horizont langsam die Sonne über Jerez unterging. Der erste Sturz in diesem Winter verlief für den Schweizer Suter-Fahrer aber glimpflich. «Ich habe mir nicht wehgetan, dem Motorrad ist auch nichts passiert.»

Der Pilot aus dem Technomag-carXpert-Team bedauert, nicht mehr aus den guten Bedingungen gemacht zu haben. «Wir haben sehr gut angefangen und sind rasch schnell gewesen. Aber dann konnten wir uns den Verhältnissen nicht ganz anpassen. Wir haben einige Änderungen am Motorrad gemacht, weil die Strecke wenig Haftung bot. Wir haben versucht, besseren Grip am Hinterrad zu finden. Es kann sein, dass deshalb auch der Sturz passiert ist. Denn wir hatten einen anderen Vorderreifen probiert und ein anderes Setting», erzählte der Schweizer.

Aegerter: «Am Schluss ist die Strecke besser geworden, aber wir konnten uns nicht mehr verbessern. Wir haben zuerst die ganze Zeit versucht, besseren Grip zu finden. Als dieser da war, konnten wir es nicht ausnutzen.»

Die Zeiten vom ersten Testtag in Jerez/E (13.20–17.30 Uhr):

Pos Fahrer (Nat/Motorrad) Tag 1
1. Toni Elias (E/Kalex) 1:43,365 min
2. Esteve Rabat (E/Kalex) 1:43,424
3. Pol Espargaro (E/Kalex) 1:43,651
4. Takaaki Nakagami (J/Kalex) 1:43,664
5. Julian Simon (E/Kalex) 1:43,747
6. Mika Kallio (FIN/Kalex) 1:43,774
7. Alex De Angelis (RSM/Speed Up) 1:43,925
8. Nicolas Terol (E/Suter) 1:43,931
9. Johann Zarco (F/Suter) 1:43,996
10. Xavier Simeon (B/Kalex) 1:44,029
11. Scott Redding (GB/Kalex) 1:44,062
12. Anthony West (AUS/Speed Up) 1:44,090
13. Axel Pons (E/Kalex) 1:44,273
14. Dominique Aegerter (CH/Suter) 1:44,364
15. Simone Corsi (I/Speed Up) 1:44,455
16. Ratthapark Wilairot (T/Suter) 1:44,461
17. Randy Krummenacher (CH/Suter) 1:44,466
18. Ricky Cardus (E/Speed Up) 1:44,572
19. Danny Kent (GB/Tech 3) 1:44,894
20. Sandro Cortese (D/Kalex) 1:44,933
21. Mattia Pasini (I/Speed Up) 1:45,101
22. Yukiko Takahashi (J/Moriwaki) 1:45,101
23. Kyle Smith (GB/Kalex) 1:45,314
24. Steven Odendaal (ZA/Speed Up) 1:45,656
25. Marcel Schrötter (D/Kalex) 1:45,660
26. Mike di Meglio (F/Motobi (TSR)) 1:45,931
27. Sergio Gadea (E/Suter) 1:46,858
28. Doni Tata Pradita (RI/Suter) 1:47,266
29. Alberto Moncayo (E/Speed Up) 1:47,360
30. Rafid Topan Sucipto (Speed Up) 1:47,682

Zur Galerie: Hier

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo. 25.01., 23:40, Motorvision TV
    Bike World
  • Di. 26.01., 02:00, DMAX
    King of Trucks
  • Di. 26.01., 03:45, Hamburg 1
    car port
  • Di. 26.01., 04:55, Motorvision TV
    Classic Ride
  • Di. 26.01., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • Di. 26.01., 05:20, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Di. 26.01., 05:30, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
  • Di. 26.01., 06:00, Sat.1
    Café Puls mit Puls 4 News
  • Di. 26.01., 06:00, Pro Sieben
    Café Puls mit Puls 4 News
  • Di. 26.01., 06:10, Motorvision TV
    Reportage
» zum TV-Programm
7DE