Aegerter: «Gute Regen-Abstimmung gefunden»

Von Matthias Dubach
Moto2
Dominique Aegerter: Auf zum Regentanz

Dominique Aegerter: Auf zum Regentanz

Der Suter-Pilot aus dem Team Technomag-carXpert erzielte im Nassen die drittbeste Rundenzeit.

Am Morgen hatte Dominique Aegerter angekündigt, sich bei der Regen-Abstimmung verbessern zu wollen. Das Wetter dafür passte ausgezeichnet – es schüttete in Jerez aus Kübeln. «Das Regen-Training heute war nicht so schlecht. Wir haben ziemlich spät begonnen, am Morgen war der Regen noch zu stark. Dann haben wir zwei Ausfahrten gemacht und sind rasch auf gute Rundenzeiten gekommen. Danach trocknete die Piste etwas ab, aber wir haben uns dann entschieden, den Tag zu beenden. Wir haben einige Setups für den Regen probiert, und wir haben eine gute Abstimmung gefunden.»

Der Schweizer Suter-Pilot erreichte den dritten Rang auf der Zeitenliste. Bei Technomag-carXpert ist der technische Stand erreicht, mit dem die Schweizer Mannschaft zum Saisonauftakt nach Katar reisen wird. Aegerter: «Das Motorrad ist schon jetzt im Zustand, mit dem wir in die Saison starten werden. Gestern im Trockenen klappte dies noch nicht ganz so gut. Aber uns bleiben noch immer zwei Tage hier in Jerez, um für Katar eine brauchbare Abstimmung zu finden.»

Bereits drehen sich die Gedanken des 22-Jährigen um den Grand Prix in der Steinwüste von Losail. «Katar ist keine einfache Strecke. Die Piste ist breit, es ist nicht einfach, die Ideallinie zu treffen. Ausserhalb der Ideallinie ist die Strecke immer etwas schmutzig. Aber ich bin froh, dass es nach den vielen Tests bald losgeht und dass ich mein Ziel, einen Top-5-Platz, dort erreichen kann», hofft der Suter-Fahrer auf einen starken Saisonauftakt.

Die Zeiten vom zweiten Testtag in Jerez:

Pos Fahrer (Nat/Motorrad) Tag 2
1. Scott Redding (GB/Kalex) 1:55,082 min
2. Toni Elias (E/Kalex) 1:55,378
3. Dominique Aegerter (CH/Suter) 1:55,559
4. Mike di Meglio (F/Motobi (TSR)) 1:55,757
5. Anthony West (AUS/Speed Up) 1:55,860
6. Nicolas Terol (E/Suter) 1:55,937
7. Mika Kallio (FIN/Kalex) 1:56,081
8. Rafid Topan Sucipto (RI/Speed Up) 1:56,581
9. Xavier Simeon (B/Kalex) 1:56,734
10. Marcel Schrötter (D/Kalex) 1:57,008
11. Ratthapark Wilairot (T/Suter) 1:57,208
12. Steven Odendaal (ZA/Speed Up) 1:57,224
13. Randy Krummenacher (CH/Suter) 1:57,243
14. Louis Rossi (F/Tech 3) 1:57,420
15. Danny Kent (GB/Tech 3) 1:57,484
16. Jordi Torres (E/Suter) 1:57,689
17. Doni Tata Pradita (RI/Suter) 1:58,634
18. Alberto Moncayo (E/Speed Up) 1:59,518
19. Sergio Gadea (E/Suter) 2:02,038

Zur Galerie: Hier

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Marc Márquez nach dem Comeback: Wie geht es weiter?

Günther Wiesinger
MotoGP-Superstar Marc Márquez ist nach neun Monaten zurück: Die erste Standortbestimmung beim Portugal-GP hat mit Platz 7 vorzüglich geklappt. Aber wann kann er wieder gewinnen?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do.. 22.04., 01:45, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 22.04., 02:20, N-TV
    Super-Maschinen - Der E-Rennwagen
  • Do.. 22.04., 03:45, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 22.04., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 22.04., 05:20, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do.. 22.04., 05:30, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
  • Do.. 22.04., 06:00, ORF Sport+
    silent sports +
  • Do.. 22.04., 06:13, ORF Sport+
    silent sports +
  • Do.. 22.04., 06:13, ORF Sport+
    silent sports +
  • Do.. 22.04., 06:24, ORF Sport+
    silent sports +
» zum TV-Programm
2DE