Scott Redding: «Ich will die Führung wieder ausbauen»

Von Matthias Dubach
Moto2
Das grosse Duell um den Moto2-Titel: Scott Redding (45) gegen Pol Espargaró

Das grosse Duell um den Moto2-Titel: Scott Redding (45) gegen Pol Espargaró

Nach zwei Niederlagen in Serie gegen Moto2-Titelrivale Pol Espargaró will Redding auf dem Sachsenring zurückschlagen.

Seit dem Assen-GP erlebte Scott Redding gleich zwei Mal in Spa-Francorchamps interessante Einblicke in andere Ecken des Motorsports. Der Moto2-WM-Leader aus dem MarcVDS-Team nahm auf der Kartstrecke an einem Charity-Supermoto-Rennen teil, eine Woche darauf folgte eine Ausfahrt auf der legendären 500-ccm-Zweitakt-Suzuki, die Kevin Schwantz 1994 gesteuert hatte.

An diesem Wochenende konzentriert sich der Brite wieder auf seine Kalex. Das Motorrad, mit dem Redding dieses Jahr Weltmeister werden will. Zuletzt nahm die Gegenwehr von Rivale Pol Espargaró aber mit zwei Siegen in Folge immer mehr zu. Redding sagt vor dem Auftritt am Sachsenring: «Dieses Wochenende könnte ähnlich sein wie in Assen. Letztes Jahr hatten wir schon auf diesen beiden Strecken Mühe, die Kalex richtig abzustimmen. Einige der Probleme hatten aber mit meinem Fahrstil zu tun, ich war einfach zu aggressiv.»

Dieses Jahr wurde der grossgewachsene Brite nicht nur durch eine neue Mindestgewichtsregel von einem Nachteil befreit, er verbesserte auch seine Fahrweise. «Ich habe meinen Stil etwas geändert, ich fahre nun sanfter. Hoffentlich schlagen wir mit dem Motorrad schon am Freitagmorgen die richtige Richtung ein», meint Redding.

Der Kalex-Pilot will vor der Sommerpause gegen den wiedererstarkten Espargaró ein Zeichen setzen: «Wie immer lautet das Ziel Podestplatz. Es wäre ausserdem gut, meine Führung in der WM vor der Sommerpause um einige Punkte auszubauen.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Motorsportsaison 2020: Ein Jahr wie kein anderes

Günther Wiesinger
Nach der Coronasaison 2020 sollten die Motorsport-Events nächstes Jahr pünktlich starten. Die neue Normalität wird aber noch auf sich warten lassen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa. 16.01., 14:25, Motorvision TV
    Silk Way Rally
  • Sa. 16.01., 14:50, Motorvision TV
    Silk Way Rally
  • Sa. 16.01., 15:20, Motorvision TV
    Silk Way Rally
  • Sa. 16.01., 15:45, Motorvision TV
    Rali Vino da Madeira
  • Sa. 16.01., 16:15, Motorvision TV
    Rali Vino da Madeira
  • Sa. 16.01., 16:40, Motorvision TV
    Dakar Series China Rally 2017
  • Sa. 16.01., 17:30, SWR Fernsehen
    sportarena
  • Sa. 16.01., 17:30, Eurosport 2
    Formel E: FIA-Meisterschaft
  • Sa. 16.01., 17:35, Motorvision TV
    Dakar Series Merzouga Rally 2017
  • Sa. 16.01., 17:45, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
7DE