Assen, Moto2: Anthony West siegt wie vor elf Jahren!

Von Oliver Feldtweg
Moto2
Sieger Anthony West

Sieger Anthony West

Ein so turbulentes Moto2-Rennen haben wir seit Malaysia 2012 nicht mehr erlebt. Die Spitzenreiter purzelten serienweise. Regenspezialist Anthony West siegte – wie 2003.

Wegen eines gewaltigen Regenschauers unmittelbar vor dem geplanten Moto2-Start um 12.15 Uhr wurde der Beginn des Rennens verschoben auf 12.43 Uhr.

Der WM-Lauf wurde als «Wet Race» deklariert, das hiess: Es wird nicht abgebrochen. Und da die Piste grossteils nass war und Pfützen standen, hiess die Devise für die Stars: Regenreifen.

Domi Aegerter (hinten mit Slick) büsste bei der Fahrt zu ersten Kurve viele Positionen ein, während Sam Lowes vor Simone Corsi, Mika Kallio, Esteve Rabat, Maverick Vinales, Julián Simón, Mattia Pasini, Johann Zarco und Tom Lüthi die Führung übernahm.
Kallio fiel durch einen Ausritt auf Platz 11 zurück, und nach der ersten Runde lag Lowes an der Spitze vor Corsi, Pasini, Simón, Vinales, Lüthi und Anthony West. Hinter Rabat reihten sich Ricky Cardus, Zarco und Kallio ein. 13. Krummenacher. 19 Schrötter. 24. Aegerter, 30. Cortese.

3. Runde: Jonas Folger fährt an 27. Stelle an die Box, lässt die Slicks auf Regenreifen wechseln, überschreitet das Speedlimit in der Boxengasse – und bekommt auch noch eine Durchfahrtsstrafe.
An der Spitze liegen jetzt Corsi, Lowes, Simón, West, Lüthi, Vinales, Kallio, Rabat, Zarco, Alex De Angelis und Gino Rea. 13. Krummenacher. 18. Schrötter. 23. Pasini. 24. Aegerter. Er fährt 22 Sekunden langsamer als die Spitze!

5. Runde: Pasini (19.) gestürzt.

6. Runde: Corsi führt auf der Forward-Kalex 1,1 sec vor Lowes. 3. West vor Simón, Lüthi, Vinales, Kallio, De Angelis, Rabat, Rea. 11. Krummenacher.

Nach neun Runden haben sich Corsi und Lowes um 8,1 sec von West abgesetzt, aber dann stürzt Supersport-Weltmeister Lowes!

9. Runde: Corsi liegt auf Platz 1, West 10,5 sec dahinter. Der 32-jährige Australier hat in Assen schon 2003 das 250-ccm-Rennen im Regen gewonnen!

10. Runde: Corsi führt 10,5 sec vor West, Lüthi 0,7 Sekunden dahinter. 13. Krummenacher. 17. Schrötter. 22. Aegerter. 24. Folger. 25. Cortese.

12. Runde: Corsi stürzt, West an der Spitze. Simón 0,5 sec hinter ihm. 3. Vinales vor Lüthi, De Angelis, Kallio, Salom, Rabat, Baldassarri, Zarco und Rea. Corsi fährt auf Platz 12 weiter.
Krummenacher an der Box.

14. Runde: West hält sich 0,7 sec vor Simón, Vinales 0,1 sec dahinter. 4. De Angelis vor Lüthi, Salom, Kallio.

16. Runde: Vinales fährt 0,6 sec schneller als Leader West und liegt am Hinterrad des Speed-up-Piloten aus dem QMMF-Team aus Katar.
19. Runde: West hält sich die beiden Paginas-Amarillas-Kalex-Piloten Salom und Vinales aus dem Team von Sito Pons knapp vom Leib.

20. Runde: Salom ist an dritter Stelle gestürzt. West führt 0,8 sec vor Vinales. Kallio 0,4 sec dahinter. 4. Zarco. 5. De Angelis vor Simón, Lüthi, Rabat, Baldassarri. 10. Rea vor Corsi. 13. Schrötter, der auf Regenreifen losfuhr. 14. Salom, der sich aufgerappelt hat. 22. Aegerter. 23. Folger. 26. Cortese, mit drei Runden Rückstand.

23. Runde: West jetzt 0,478 sec vor Vinales, Kallio 0,8 sec dahinter. 4. Zarco vor De Angelis, Lüthi, Simón, Rabat, Baldassarri, Rea. 12. Schrötter. 21. Aegerter. 23. Folger. 27. Mulhauser. Cortese out.

Nach 24 Runden siegte West vor Vinales und Kallio. 4. Zarco vor De Angelis und Lüthi. 11. Schrötter. 21. Aegerter. 22. Folger.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di. 24.11., 06:30, SPORT1+
    Motorsport - FIA WEC
  • Di. 24.11., 08:20, Spiegel TV Wissen
    Auto Motor Party
  • Di. 24.11., 08:50, Motorvision TV
    High Octane
  • Di. 24.11., 09:30, Eurosport 2
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
  • Di. 24.11., 10:00, Eurosport 2
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
  • Di. 24.11., 10:15, Hamburg 1
    car port
  • Di. 24.11., 10:30, Eurosport 2
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
  • Di. 24.11., 10:35, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Di. 24.11., 12:05, SPORT1+
    Motorsport - FIA World Rallycross Championship
  • Di. 24.11., 12:15, ORF Sport+
    Schätze aus dem ORF-Archiv: Formel 1 Saison 1996: Großer Preis von Monaco
» zum TV-Programm
6DE