Sachenring, Quali: Domi Aegerter holt erste Pole!

Von Sharleena Wirsing
Moto2
Der Schweizer Dominique Aegerter wird von der Pole-Position in das Moto2-Rennen auf dem Sachsenring gehen. Es ist die erste Pole für den schnellen Suter-Piloten.

Die Moto2-Piloten gingen bei trockenen Bedingungen in das Qualifying. Mika Kallio setzte sich umgehend an die Spitze. Er und Dominique Aegerter hatten die letzten beiden freien Trainings dominiert. Hinter dem Finnen reihten sich Simone Corsi, Marcel Schrötter und Tito Rabat ein.

26 Minuten vor Schluss lagen die Top-3 innerhalb von 0,044 sec. Mika Kallio lag vor WM-Leader Tito Rabat und dem Schweizer Dominique Aegerter. Schrötter lag auf Platz 7. Auf den Rängen 13 und 14 tummelten sich Folger und Cortese.

Kallio verbesserte seine Bestzeit 12 Minuten vor dem Ende der Sitzung auf 1.24,963 sec. Rabat und Aegerter verloren nur 0,164 sec und 0,202 sec. Doch Kallio ließ nicht locker und legte eine Rundenzeit von 1:24,893 min nach.

Sechs Minuten vor dem Ende schoben sich Rookie Franco Morbidelli und Simone Corsi an Dominique Aegerter vorbei. Doch der Schweizer konterte sofort und lag nun wieder auf Rang 3. Zur selben Zeit ging erst Louis Rossi und in derselben Kurve auch Marcel Schrötter zu Boden. Der Deutsch3 lag zu diesem Zeitpunkt auf Rang 12. Sein Qualifying war damit frühzeitig beendet.

Um nur 0,008 sec scheitere Dominique Aegerter bei seinem nächsten Angriff auf die Pole an der Zeit von Kallio. In den letzten Sekunden schnappte sich der Schweizer mit 1:24,761 min die provisorische Pole. Kallio blieb noch eine Runde, um zu kontern. Doch er scheiterte an Aegerters Zeit.

Hinter Dominique Aegerter (Suter) und Mika Kallio (Kalex) reihten sich Tito Rabat (Kalex), Jordi Torres (Suter) und Franco Morbidelli (Kalex) ein. Aegerters Landsmänner Tom Lüthi und Randy Krummenacher starten von den Plätzen 8 und 10. Marcel Schrötter fiel durch seinen Sturz auf Rang 14 zurück. Jonas Folger und Sandro Cortese erreichten nur die Positionen 20 und 21.

Wildcard-Pilotin Nina Prinz wird von Platz 35 starten. Sie verlor 3,9 sec auf Aegerters Bestzeit.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa. 23.01., 08:15, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Sa. 23.01., 08:45, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Sa. 23.01., 09:10, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Sa. 23.01., 09:35, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Sa. 23.01., 10:05, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Sa. 23.01., 10:15, Hamburg 1
    car port
  • Sa. 23.01., 10:30, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Sa. 23.01., 10:55, Motorvision TV
    Chateaux Impney Hill Climb
  • Sa. 23.01., 11:45, Motorvision TV
    Chateaux Impney Hill Climb
  • Sa. 23.01., 12:40, Motorvision TV
    Chateaux Impney Hill Climb
» zum TV-Programm
7AT