Randy Krummenacher: 2015 im JiR-Team?

Von Günther Wiesinger
Moto2
Zum dritten Mal in seiner Moto2-Karriere wird der Schweizer Randy Krummenacher das Team wechseln. 2015 kann er im JiR-Team voraussichtlich eine TSR oder Kalex pilotieren.

Die Wanderschaft geht weiter. Randy Krummenacher bestritt 2011 und 2012 seine ersten beiden Moto2-WM-Jahre im Grand Prix Team Switzerland von Marco Rodrigio auf Kalex, er brillierte 2011 mit Rang 4 (vor Tom Lüthi) auf dem Sachsenring.

2013 fuhr «Krummi» im Schweizer Technomag CarXpert-Team neben Domi Aegerter eine Suter, nach einem schweren Sturz im Freitag-Training in Silverstone war die Saison so gut wie gelaufen – es gab keine WM-Punkte mehr.

Für 2014 wechselte der 24-jährige Zürcher Oberländer (2007 beim Barcelona-GP auf der 125er-Werks-KTM auf Rang 3) zum italienischen Iodaracing-Team, wo er bisher 24 Punkte einsammelte und auf dem enttäuschenden 23. WM-Rang liegt. Zuletzt in Aragón kam Krummenacher im Rennen über Rang 27 nicht hinaus.

Obwohl es bei Iodaracing in Misano noch hiess, der Vertrag mit Krummi werde «zu 95 Prozent» verlängert, hat dort jetzt Florian Alt (18) für die WM 2015 unterschrieben. Und für den zweiten Platz interessieren sich arbeitslose Fahrer wie Julián Simón und Jordi Torres.

Iodaracing hatte 2014 nur einen Moto2-Platz, könnte aber für 2015 einen zweiten erhalten, weil das Martinez-Team wegen des Ausstiegs von Sponsor Mapfre das Moto2-Team (in diesem Jahr mit Terol und Torres) zusperrt.

Krummenacher hat sich bereits am vorletzten Sonntag nach seinem Training auf der Valentino-Rossi-Ranch mit Luca Montiron getroffen, der das Japan-Italy-Racing-Team (JiR) betreibt, das bisher in der Moto2-WM mit japanischen TSR-Chassis fuhr und zum Beispiel 2011 mit Alex De Angelis den Phillip-Island-GP (vor Stefan Bradl) gewann.

Krummenacher bringt Schweizer Sponsoren wie STIPA und Diener AG mit, Montiron hat Krummenacher vorläufig als Fahrer für die Moto2-WM 2015 angemeldet. «Meine Ioda-Technikertruppe mit Crew-Chief Fabrizio Manciucca geht weg, also gibt es auch für mich keinen Grund mehr, dort zu bleiben», erklärte Randy Krummenacher gegenüber SPEEDWEEK.com. «Das JiR-Team von Montiron wird entweder auf TSR oder Kalex fahren. Das wird nach Tests im November entschieden, glaube ich. Aber wir müssen uns zuerst vertraglich einigen. Aber es kann sich auch noch einmal alles grundlegend ändern…»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi. 20.01., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Mi. 20.01., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Mi. 20.01., 20:15, ServusTV Österreich
    STREIF - One Hell of a Ride
  • Mi. 20.01., 21:45, hr-fernsehen
    Was wurde aus...?
  • Mi. 20.01., 23:25, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Do. 21.01., 01:20, Motorvision TV
    NASCAR University
  • Do. 21.01., 01:45, Hamburg 1
    car port
  • Do. 21.01., 02:00, Sky Sport HD
    Formel 2
  • Do. 21.01., 02:00, Sky Sport 1
    Formel 2
  • Do. 21.01., 03:05, Sky Sport HD
    Formel 2
» zum TV-Programm
5AT