Moto2-WM-Teams 2015: Massive Verluste für Suter

Von Günther Wiesinger
Moto2
Moto2 2015: Wer fährt wo und was?

Moto2 2015: Wer fährt wo und was?

Auch das Stühlerücken in der Moto2-Klasse kommt langsam zum Ende. Die meisten Teams haben ihre Fahrer für 2015 verpflichtet. Kalex rüstet 22 Fahrer aus, Suter reduziert von 12 auf einen.

Die Teams für die Moto2-WM 2015 werden ordentlich umgekrempelt. In der Schweiz findet eine überraschende Fusion zwischen den Teams Technomag CarExpert und Interwetten-Paddock statt, alle drei Fahrer (Aegerter, Lüthi und Mulhauser) steigen von Suter auf Kalex um. Die kooperierenden Teams werden Derendinger Interwetten und Technomag Interwetten heißen.

Das Mapfre-Team, das 2013 mit Terol und Torres noch vier GP-Sieger eroberte, zieht sich mangels Erfolg und mangels aussichtsreicher Fahrer aus der Moto2-WM zurück. Sponsor Mapfre hat ebenfalls die Reissleine gezogen – in der Moto2-Klasse.

Marc VDS ersetzt Mika Kallio in der Moto2-WM durch Moto3-WM-Leader Alex Márquez, der Finne übernimmt dafür bei Italtrans-Kalex den Platz von Julián Simón.

Auch Jordi Torres muss sich nach der Auflösung des Mapfre-Suter-Teams eine neue Aufgabe suchen, er machte sich Hoffnungen auf einen Platz beim katarischen QMMF-Team, doch dort kam ihm jetzt Julián Simón zuvor.

Im Paginas-Amarillas-HP-40-Team von Sito Pons bekommt Moto3-Star Alex Rins nächstes Jahr an der Seite von Luis Salom eine Chance in der Mittelgewichtsklasse, denn Maverick Vinales geht in die MotoGP-WM – zu Suzuki.

Gresini reduziert das Moto2-Aufgebot auf einen Fahrer (Xavier Siméon) und lässt deshalb Lorenzo Baldassarri zu Forward ziehen, dafür hat Gresini nach fünf Suter-Jahren jetzt eine Kalex bestellt.

Tech3 wird weiterhin mit dem schnellen Bayern Marcel Schrötter und Ricky Cardus antreten.

Das amerikanische AGT Rea Racing-Team wird entweder mit Suter weiterfahren oder irgendeinem Team eine gebrauchte 2014-Kalex abkaufen.

Tasca Racing steigt ebenfalls um – von Suter auf eine Mistral 610 für Louis Rossi.

Das Caterham-Team steigt nach einem Jahr aus und betreibt 2015 das Moto3-KTM-Team Sepang Circuit auf Werks-KTM mit den Piloten Khairuddin und Azmi.

Dadurch verliert die Schweizer Firma Suter Racing Technology zwei weitere Kunden. Das heisst: 22 Fahrer des 31 Fahrer starken Felds sind bei Kalex schon fix. JiR und AGT Rea könnten noch mit je einem Fahrer dazu kommen.

Bei Suter wird das Aufgebot gegenüber 2014 von zwölf auf nur noch einen Fahrer schrumpfen – das wäre der Fahrer von Iodaracing. Dieses Team hat bisher nur einen Platz erhalten.

So sehen die Moto2-Teams 2015 aus:

Team Fahrer Motorrad
MarcVDS Racing Tito Rabat
Alex Márquez
Kalex
Italtrans Mika Kallio
Franco Morbidelli
Kalex
Dynavolt Intact GP Sandro Cortese Kalex
Technomag Interwetten Dominique Aegerter
Robin Mulhauser
Kalex
Derendinger Interwetten  Tom Lüthi Kalex
AGR Jonas Folger
Axel Pons
Kalex
Tech3 Marcel Schrötter
Ricky Cardus
Tech3
QMMF Anthony West
Julián Simón
Speed Up
Paginas Amarillas HP 40 Alex Rins
Luis Salom
Kalex
Ajo-Team Johann Zarco Kalex
SAG Jesko Raffin
Thitipong Warokorn
Kalex
IodaRacing Florian Alt
Suter
Federal Oil Gresini Xavier Siméon Kalex
Forward Racing Simone Corsi
Lorenzo Baldassari
Kalex
Speed Up Sam Lowes
Speed Up
AGT Rea Racing Gino Rea Suter oder Kalex
Tasca Racing Louis Rossi Mistral 610
JiR R. Krummenacher ? Alex De Angelis? TSR oder Kalex ?
Petronas Raceline Malaysia Hafizh Syahrin Kalex
Idemitsu Honda Asia Takaaki Nakagami
Azlan Shah
Kalex

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Romain Grosjean (Haas): Seine fünf Schutzengel

Mathias Brunner
​Es besteht kein Zweifel: Noch vor wenigen Jahren hätte Romain Grosjean bei einem Unfall wie am 29. November 2020 sein Leben verloren. Es waren vor allem fünf Faktoren, die ihn gerettet haben.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do. 03.12., 13:05, Motorvision TV
    Classic Ride
  • Do. 03.12., 14:30, ORF Sport+
    WRC Rallye - Colin McRae - 25 Years a Champion
  • Do. 03.12., 15:00, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Do. 03.12., 15:00, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Do. 03.12., 15:25, Motorvision TV
    Monster Jam FS1 Championship Series 2016
  • Do. 03.12., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Do. 03.12., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Do. 03.12., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Do. 03.12., 20:55, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do. 03.12., 21:20, Motorvision TV
    Chateaux Impney Hill Climb
» zum TV-Programm
6DE