Moto2: Wer wird «Fahrer des Jahres»? Stimmen Sie ab!

Von Sharleena Wirsing
Moto2
Wer ist Ihr Favorit in der Moto2-WM?

Wer ist Ihr Favorit in der Moto2-WM?

Welcher Pilot hat Sie in der mittleren GP-Klasse am meisten beeindruckt? War es Weltmeister Tito Rabat, Rookie Maverick Viñales oder einer der deutschsprachigen Piloten?

Die Moto2-Saison 2014 war von spannenden Rennen und spektakulären Fights der MarcVDS-Teamkollegen Tito Rabat und Mika Kallio geprägt. Rabat sicherte sich mit sieben Siegen den Titel. Doch auch Rookie Maverick Viñales, Tom Lüthi und Dominique Aegerter mischten im Kampf um den Sieg oft mit.

Viñales beeindruckte beim Austin-GP – sein erst zweites Moto2-Rennen – mit seinem ersten Sieg. Auch in Aragón, Phillip Island und Sepang triumphierte der Spanier und stand fünf weitere Male auf dem Podest. Am Ende sicherte er sich hinter Weltmeister Rabat und Kallio den dritten WM-Rang.

Tom Lüthi feierte nach einer schwierigen ersten Saisonhälfte zwei Siege in Japan und Valencia. Zwei weitere Male stand er in Katar und auf Phillip Island auf dem Podest. Sein Landsmann Dominique Aegerter belegte hinter Lüthi Rang 5 der WM-Tabelle. Er feierte auf dem Sachsenring seinen ersten GP-Sieg.

Rookies Jonas Folger beeindruckte 2014 mit zwei Podestplätzen in Jerez und Mugello die Moto2-Welt. In Le Mans erzielte er mit Platz 6 ein weiteres Top-Ergebnis. Durch eine Durststrecke zur Saisonmitte landete er auf dem 15. Gesamtrang. Intact-GP-Pilot Sandro Cortese schaffte es in Brünn auf das Podest.

Tech3-Pilot Marcel Schrötter glänzte auf der Mistral 610 mit mehreren Top-10-Platzierungen und steigerte sich stetig. Er erreichte Platz 10 der WM-Tabelle hinter Cortese.

Nun sind Sie an der Reihe. Geben Sie auf unserer Facebook-Seite Ihre Stimme bei der Wahl zum «Fahrer des Jahres» der Moto2-WM 2014 ab.

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton tobt: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»

Mathias Brunner
​Der Engländer Lewis Hamilton ist aufgebracht: Der Weltmeister nervt sich über Zeitungsberichte, wonach er von Mercedes ein Jahresgehalt von 40 Millionen Pfund fordere. Lewis: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»
» weiterlesen
 

TV-Programm

So. 05.07., 18:15, Sky Sport HD
Formel 1: Großer Preis von Österreich
So. 05.07., 18:15, Sky Sport 1
Formel 1: Großer Preis von Österreich
So. 05.07., 18:30, Motorvision TV
Rali Vinho da Madeira
So. 05.07., 18:30, Das Erste
Sportschau
So. 05.07., 18:45, SWR Fernsehen
sportarena
So. 05.07., 19:00, Eurosport 2
Motorsport: Porsche Supercup
So. 05.07., 19:00, Schweiz 2
sportpanorama
So. 05.07., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
So. 05.07., 20:00, Sky Sport 2
Formel 2
So. 05.07., 20:30, Sky Sport Austria
Formel 1: Großer Preis von Österreich
» zum TV-Programm