Tito Rabat (1.): «Aegerter war schwer zu überholen»

Von Sharleena Wirsing
Moto2
Im sechsten Saisonrennen konnten Weltmeister Tito Rabat und das Marc VDS-Team endlich den ersten Sieg feiern. Der Spanier setzte sich gegen Johann Zarco und Dominique Aegerter durch.

Vor 90.447 Zuschauern um das Autodromo del Mugello fuhr Tito Rabat seinen ersten Saisonsieg 2015 ein. Für den Weltmeister war dieser Triumph die logische Steigerung nach Platz 3 in Jerez und Rang 2 in Le Mans und ein großer Schritt in Richtung Titelverteidigung.

«Ich war das gesamte Wochenende schnell und konstant», stellte der Kalex-Pilot nach seinem Sieg fest. «Mein Start war nicht ideal, in der ersten Kurve wurde ich von mehreren Fahrern nach außen gedrückt. Doch danach erkannte ich die Situation und begann, einige Gegner zu überholen. Dann schloss ich zu Aegerter auf, doch er war schwerer zu überholen.»

Durch seinen Sieg in Mugello rückte Rabat auf WM-Rang 2 nach vorne. Er liegt nun 31 Punkte hinter WM-Leader Johann Zarco. «Als ich an Aegerter vorbei war, pushte ich zu hundert Prozent und konnte eine Lücke herausfahren. In dieser Klasse ist es schwer, eine Lücke wieder zu schließen, doch am Ende rückte Zarco näher an mich heran. Ich habe mich ganz auf mich konzentriert und pushte weiter bestmöglich. Ich war in den Kurven 3 und 4 in Sturzgefahr, aber wir arbeiten daran.»

Rabat lobte die Arbeit des Marc VDS-Teams. «Sie haben einen sehr guten Job gemacht, genauso wie Kalex, Öhlins und Dunlop. Wir arbeiten alle eng zusammen. Ich bin sicher, dass wir auch für die letzten Probleme eine Lösung finden. Nun freue ich mich auf meinen Heim-GP in Barcelona. Ich reise sehr motiviert nach Spanien.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton und Mercedes: So geht es weiter

Mathias Brunner
​Mercedes-Teamchef Toto Wolff und Lewis Hamilton haben ein neues Abkommen unterzeichnet – erstaunlich spät und nur für ein Jahr, für die Saison 2021. Wie geht es mit dem Erfolgsgespann weiter?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So.. 28.02., 12:55, Motorvision TV
    AMA Enduro Cross Championship
  • So.. 28.02., 13:15, ServusTV
    World Rally Championship 2021
  • So.. 28.02., 13:15, ServusTV Österreich
    World Rally Championship 2021
  • So.. 28.02., 14:15, Motorvision TV
    400 Thunder Australian Drag Racing Series 2020
  • So.. 28.02., 15:10, Motorvision TV
    E-Andros Trophy 2021
  • So.. 28.02., 17:25, Motorvision TV
    GT World Challenge
  • So.. 28.02., 18:15, Motorvision TV
    Virgin Australia SuperCar Championship
  • So.. 28.02., 18:45, SWR Fernsehen
    sportarena
  • So.. 28.02., 19:10, Motorvision TV
    Virgin Australia SuperCar Championship
  • So.. 28.02., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
» zum TV-Programm
6DE