Sam Lowes: «Kalex hat besseres Turning»

Von Jordi Gutiérrez
Moto2
Im Moto2-Rennen von Barcelona hatte Speed Up-Pilot Sam Lowes den vierten Platz eingefahren. Beim Test am Dienstag arbeitete der Brite an der Rennabstimmung und testete neue WP-Teile.

Speed Up-Pilot Sam Lowes und Crewchief Lucio Nicastro arbeiteten beim Barcelona-Test am Renn-Set-up ihrer Maschine, da sie mit der Fahrbarkeit bei hohen Temperaturen mit harten Reifen nicht zufrieden waren.

«Es lief sehr gut. Wir haben viele Dinge ausprobiert und eine neue Suspension getestet. Sie funktionierte am Ende sehr, sehr gut. Das Wetter machte es natürlich schwer, viele verschiedene Einstellungen zu testen. Ich fuhr eine ziemlich gute Rundenzeit, also bin ich zufrieden», resümierte der Austin-Sieger im Gespräch mit SPEEDWEEK.com.

Was waren die Hauptaufgaben? «Die neuen Gabeln vorne zu testen, um ein besseres Gefühl zu erhalten. Bei den letzten Rennen konnte ich beobachten, dass die Kalex-Piloten mehr Gefühl für das Vorderrad haben. Das Turning fällt ihnen viel leichter als mir. In dieser Hinsicht konnten wir uns definitiv verbessern. Ich hoffe, dass wir diesen Fortschritt auch in Assen bemerken.»

Den Barcelona-GP hatte Lowes als Vierter abgeschlossen. «Ich fühle mich gut, obwohl ich erst zum zweiten Mal auf dieser Strecke war. In der ersten Session am Freitag fühlte ich mich wie auf einer neuen Strecke. Da ich im letzten Jahr Probleme hatte, war ich froh, das Wochenende nun mit diesem Resultat abzuschließen. In Mugello war der vierte Platz enttäuschend, hier war er positiv. Nun freue ich mich auf Assen», versicherte Lowes.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Motorsportsaison 2020: Ein Jahr wie kein anderes

Günther Wiesinger
Nach der Coronasaison 2020 sollten die Motorsport-Events nächstes Jahr pünktlich starten. Die neue Normalität wird aber noch auf sich warten lassen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So. 17.01., 00:15, Hamburg 1
    car port
  • So. 17.01., 01:40, Motorvision TV
    IMSA WeatherTech SportsCar Championship 2020
  • So. 17.01., 02:25, Motorvision TV
    Virgin Australia SuperCar Championship
  • So. 17.01., 02:30, ORF Sport+
    Rallye Dakar 2021
  • So. 17.01., 03:20, Motorvision TV
    Virgin Australia SuperCar Championship
  • So. 17.01., 04:45, Hamburg 1
    car port
  • So. 17.01., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • So. 17.01., 07:45, Hamburg 1
    car port
  • So. 17.01., 08:05, Motorvision TV
    NASCAR University
  • So. 17.01., 10:15, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
6DE