Johann Zarco: «Denke nicht an den Titelgewinn»

Von Sharleena Wirsing
Moto2
Johann Zarco: Wird er in Aragón zum ersten französischen Weltmeister in der mittleren Klasse seit Olivier Jacque im Jahr 2000?

Johann Zarco: Wird er in Aragón zum ersten französischen Weltmeister in der mittleren Klasse seit Olivier Jacque im Jahr 2000?

Der Aragón-GP bietet Johann Zarco den ersten Matchball im Kampf um den Moto2-WM-Titel 2015. Der Franzose konnte seinen Vorsprung seit dem Argentinien-GP stets ausbauen.

Durch seinen dritten Sieg in Folge führt Johann Zarco die Gesamtwertung der Moto2-Klasse vor dem Aragón-GP mit 93 Punkten Vorsprung auf Tito Rabat an. Zarco kann sich bereits in Aragón zum Moto2-Weltmeister krönen. Dafür muss er seinen Vorsprung dort auf 100 Punkte ausbauen.

«Ich reise nach Aragón, ohne an die Möglichkeit des Titelgewinns zu denken», versichert Ajo-Pilot Zarco. «Obwohl dies das Ziel dieser Saison ist, habe ich einen großen Vorsprung. Es ist wichtiger, den Titel wirklich zu gewinnen, als über den Ort nachzudenken, wo ich das schaffe. Wenn ich eine Chance sehe und mich stark fühle, dann kämpfe ich um den Sieg. Wenn ich nicht der Stärkste bin, dann versuche ich, ruhig zu bleiben. Doch ich bin mir sicher, dass mein Team das Bike bestmöglich vorbereitet.»

In Aragón erzielte Zarco im letzten Jahr auf der Suter des Caterham-Teams den dritten Platz. Ist mit Kalex und dem Ajo-Team der Sieg möglich? «Auf dieser Strecke schaffte ich es schon 2014 auf das Podest. Zudem fuhr ich schon früher gute Rennen dort. Daher habe ich großartige Erinnerungen an Aragón. Ich mag diese Strecke. Sie ist fast neu, schnell und hat interessante Kurven, in denen es aber sehr windig sein kann. Wenn es möglich ist, will ich um den Sieg kämpfen. Wenn es nicht möglich ist, dann nehme ich die Punkte für die Gesamtwertung mit.»

Die folgenden Szenarios würden Zarco in Aragón frühzeitig zum Moto2-Weltmeister machen:

• Wenn Zarco das Rennen gewinnt und Rabat nicht Zweiter wird

• Wenn Zarco Zweiter wird und Rabat nicht besser als Platz 4 abschneidet

• Wenn Zarco Dritter wird und Rabat nicht über Platz 7 hinauskommt

• Wenn Zarco Vierter wird, Rabat nicht besser als Platz 10 abschneidet und Rins das Rennen nicht gewinnt

• Wenn Zarco Fünfter wird, Rabat sich nicht besser als auf Rang 12 platziert und Rins das Rennen nicht gewinnt

• Wenn Zarco Sechster wird, Rabat nicht besser als Platz 13 abschneidet und Rins das Rennen nicht gewinnt

• Wenn Zarco Siebter wird, Rabat nicht über Platz 14 hinauskommt und Rins nicht Erster oder Zweiter wird

• Wenn Zarco Achter wird, Rabat nicht besser ist als Position 15 und Rins nicht Erster oder Zweiter wird

• Wenn Zarco Neunter wird, Rabat keine Punkte holt und Rins nicht Erster oder Zweiter wird

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Ferrari und Sebastian Vettel: Vertrauen verloren

Mathias Brunner
​Es wird 2021 keine sechste gemeinsame Saison geben mit Ferrari und Sebastian Vettel: Auf den ersten Blick geht’s ums Geld. Aber der tiefergehende Grund dürfte sein – das gegenseitige Vertrauen ist weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Sa. 06.06., 18:15, Motorvision TV
New Zealand Jetsprint Championship
Sa. 06.06., 18:30, Hamburg 1
car port
Sa. 06.06., 18:30, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Tennis Classic Match French Open Finale 1981 Borg - Lendl
Sa. 06.06., 18:30, Das Erste
Fußball-Bundesliga
Sa. 06.06., 19:00, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Tennis Classic Match French Open Finale 1983 Noah - Wilander
Sa. 06.06., 19:14, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Sa. 06.06., 20:15, Hamburg 1
car port
Sa. 06.06., 20:55, Motorvision TV
All Wheel Drive Safari Challenge
Sa. 06.06., 21:02, Einsfestival
Meine Traumreise nach Marokko
Sa. 06.06., 21:50, Motorvision TV
Icelandic Formula Off-Road
» zum TV-Programm